Für Kinder, Damen & Herren

Schnelle Hilfe bei Windpocken direkt online

  • Beratung durch Arzt per Videogespräch
  • Rezept oder Krankschreibung in Minuten auf’s Handy
  • Bequem von Zuhause & unterwegs
Aktuell kann es zu längeren Wartezeiten kommen

So einfach funktioniert’s

1

Wunschtermin wählen

Beantworten Sie vorab einige Fragen zu Ihren Symptomen.

2

Arzt direkt online sprechen

Ein Arzt berät Sie ausführlich per Videogespräch und stellt Ihnen bei Bedarf Rezept & Krankschreibung aus.

3

Rezept einlösen

Patienten können verordnete Rezepte in der Apotheke ihrer Wahl einlösen.

Häufige Fragen

Für gesetzlich Versicherte werden die Kosten für den Online-Arztbesuch von Ihrer Krankenkasse übernommen. Privatversicherte erhalten wie gewohnt eine Rechnung, die Sie bei ihrer Versicherung einreichen können.
Ärzte können nach durchgeführter telemedizinischer Behandlung gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Anforderungen und rechtlichen Rahmenbedingungen über TeleClinic elektronische Rezepte (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) sowie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese sind rechtsgültig und werden von Arbeitgebern und Apotheken anerkannt. Bitte beachten Sie, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur für maximal 3 Tage ausgestellt werden kann.
Nachdem der Arzt das elektronische Rezept für Sie ausgestellt hat, können Sie es direkt mithilfe der App einlösen. Dazu können Sie den Einlöse-Code aus der App einfach bei einer Apotheke vor Ort vorzeigen oder Sie lassen sich das Medikament von einer Versandapotheke bequem nach Hause liefern. Zudem bietet eine wachsende Zahl an Apotheken auch die Lieferung per Botendienst. Ihr Rezept ist natürlich auch über Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) und die E-Rezept App der gematik verfügbar.
Im Schnitt können Sie bei uns innerhalb von 1 Stunde einen Arzt sprechen. Je nach Auslastung und Tageszeit kann dieser Wert etwas variieren.
Zunächst übermitteln Sie Ihr Anliegen via Online-Formular oder in der App an uns. Sie werden benachrichtigt, wenn die Online-Sprechstunde beginnt und können dem Gespräch über die App beitreten. Die Verbindung mit dem Arzt wird sofort hergestellt, sobald dieser ebenfalls der Online-Sprechstunde beigetreten ist. Im Gespräch nimmt sich der Arzt für Ihr Anliegen so lange Zeit, bis alle wichtigen Fragen geklärt sind und stellt Ihnen im Anschluss alle wichtigen Dokumente in der App bereit.

Ihre Gesundheit in guten Händen

Pioniere in der
Telemedizin

Stiftung Warentest
Testsieger (07/2022)

In einem unangekündigten Test bewerteten medizinische Fach­gut­achter und weitere Experten, etwa für den Daten­schutz, TeleClinic als beste Telemedizin-Plattform.

Ihre Daten in
sicheren Händen

Bereit für Ihre Behandlung?

In wenigen Klicks zum Online-Arztbesuch.

Bestnote für behandelnde
Ärzte und Ärztinnen:

4,9

Alle Ärzte und Ärztinnen die über TeleClinic behandeln sind in Deutschland niedergelassen und approbiert.

Über 8 Jahre Erfahrung in der Telemedizin

Patienten lieben TeleClinic

Hendrik
Weiterlesen
16.04.2023
Man muss nicht das Bett verlassen wenn es einem sowieso schon schlecht geht und steckt auf dem Weg zum Arzt sowie im Wartezimmer niemanden an. Finde ich super!
Branko
Weiterlesen
18.04.2023
Mir hat besonders gut gefallen, dass es nicht länger als zwei Stunden gedauert hat, und ich hatte mein Rezept, inklusive, App Download, Registrierung, Anmeldung und Arztkontakt. Vielen Dank!
Stefanie
Weiterlesen
15.04.2023
Es ist schnell und unkompliziert, einen Arzt zu sprechen. Für die möglichen Gründe für Telemedizin werde ich auf jeden Fall wieder die TeleClinic verwenden. Danke!
Anja
Weiterlesen
15.04.2023
Großartig. Super einfach, ohne viele Umstände. Man spart sehr viel Zeit und Ärger rund um Termine beim Arzt. Das werde ich jetzt häufiger nutzen.
Torsten
Weiterlesen
14.04.2023
Verfügbarkeit zu Randzeiten - schnelle Erreichbarkeit innerhalb weniger Minuten
Christoph
Weiterlesen
17.04.2023
Durch den digitalen Arztbesuch ermöglicht TeleClinic es einem, sich im Krankheitsfall auf die Erholung im eigenen Bett zu konzentrieren und nicht im Wartezimmer sitzen zu müssen.
Hanna
Weiterlesen
17.04.2023
Dass die Krankmeldung direkt in der App vorhanden ist, ist besonders praktisch. Auch, dass das Rezept an eine Apotheke der Wahl geschickt werden kann ist eine Erleichterung.

Die abgebildeten Rezensionen wurden vor Veröffentlichung auf Ihre Echtheit durch die TeleClinic geprüft und stammen ausschließlich von Personen, die eine Behandlung über die TeleClinic-Plattform in Anspruch genommen haben. Die Bewertungen wurden im Rahmen einer Nutzerbefragung eingeholt und wurden basierend auf ihrer Aktualität zum Zeitpunkt der Auswertung ausgewählt.

Von Medizinredakteur/in:
Fabian Bohn
Stephanie Morcinek
Redaktionell geprüft:
Stephanie Morcinek
Arzt Julian Serly
Medizinisch geprüft:
Arzt Julian Serly

Windpocken-Ratgeber

Kurzfassung

  • Windpocken sind hoch ansteckend. Sie werden durch Varizella-Zoster-Viren verursacht.
  • Die Krankheit tritt am häufigsten bei Kindern unter zehn Jahren auf.
  • Sie äußern sich hauptsächlich durch einen juckenden Hautausschlag mit roten Pusteln, einhergehend mit Fieber.
  • In der Regel werden nur die Symptome behandelt.
  • Es existiert eine Impfung, die von der Ständigen Impfkommission empfohlen wird.

 

Mutter bring Salbe auf Kind auf.
Windpocken sind hoch ansteckend und verbreiten sich schnell.

Was sind Windpocken?

Windpocken (Varizellen) sind eine der häufigsten Infektionskrankheiten, die durch das hochansteckende Varizella-Zoster-Virus ausgelöst werden. Durch Impfungen können Windpocken vermieden werden. Die Ansteckung erfolgt meistens im frühen Kindesalter. Nachdem die Windpocken einmal überstanden sind, ist man in der Regel ein Leben lang immun. Trotzdem kann das Virus später im Leben erneut in Form von Gürtelrose ausbrechen, da es in einer inaktiven Form im Körper bleibt.

Wie werden Windpocken übertragen?

Die Übertragung von Windpocken erfolgt aerogen durch virushaltige Tröpfchenkerne, die beim Atmen oder Husten ausgeschieden werden. Des Weiteren ist eine Übertragung durch virushaltigen Bläscheninhalt als Schmierinfektion möglich, z.B. auf kontaminiertem Spielzeug oder Essbesteck. Neben Speichel und Bläscheninhalt ist auch die Konjunktivalflüssigkeit infektiös, die Tränenflüssigkeit des Auges.

 

WICHTIG: Erkrankte Personen sind schon einige Tage vor dem Auftreten des typischen Ausschlags ansteckend.

Symptome

Die Krankheit bricht etwa 8 bis 28 Tage nach der Ansteckung aus, jedoch nur, wenn man die Windpocken noch nie hatte oder nicht geimpft wurde.

In den ersten Tagen tritt ein Krankheitsgefühl mit unspezifischen Symptomen wie Unwohlsein, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und Fieber auf. Ab dann ist die erkrankte Person ansteckend. Nach 2-3 Tagen tritt der typische, juckende Hautausschlag auf und breitet sich von Kopf und Rumpf ausgehend auf den ganzen Körper aus. Es bilden sich flüssigkeitsgefüllte Bläschen, die nach 3-5 Tagen zu Krusten werden und abheilen. Durch starkes Kratzen können sich bleibende Narben bilden.

Mögliche Komplikationen

  • Zusätzliche bakterielle Infektion der Bläschen.
  • Lungenentzündung (Varizellenpneumonie) ausgelöst durch die Varizellen-Viren.
  • Komplikationen im Bereich des zentralen Nervensystems z.B. Gleichgewichtsstörungen, Gehirnentzündung (Encephalitis) oder Hirnhautentzündung (Meningitis).

Behandlung

In der Regel werden nur die Symptome behandelt:

  • Juckreizstillende Mittel und Salben
  • Aufhalten in kühler Umgebung
  • Fingernägel kürzen, um Aufkratzen der Bläschen zu verhindern
  • Pflege der Haut mit Bädern
  • Gegen Fieber: Ibuprofen oder Paracetamol

Antibiotika sind bei viralen Erkrankungen wirkungslos und kommen nur bei Komplikationen mit einer bakteriellen Infektion zum Einsatz. In seltenen Fällen, zum Beispiel bei Personen mit Immunschwäche, können Ärztinnen und Ärzte Virostatika (Medikamente zur Bekämpfung von Viren) wie z.B. Aciclovir verschreiben.

Impfung

Die Impfung gegen Windpocken wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen. Durch diese sind Windpocken in Deutschland stark zurückgegangen.

Bei Kindern:

  • 1. Impfung im Alter von 11-14 Monaten
  • 2. Impfung im Alter von 15-23 Monaten

 

Ungeimpfte oder unvollständig geimpfte Kinder und Jugendliche sollten die Impfung nachholen.

Ungeimpften Erwachsenen (vor allem Frauen mit Kinderwunsch), die Windpocken noch nicht durchgemacht haben, wird die Impfung ebenfalls empfohlen.

Was zu beachten ist

  • Erkrankte Personen sollten sich zu Hause auskurieren und den Kontakt zu Mitmenschen mit Immunschwäche vermeiden.
  • Windpocken sind meldepflichtig, das heißt, dass die Ärztin/der Arzt (meist Kinderarzt) die Namen aller erkrankten Personen und Personen, bei denen ein Verdacht besteht, an das Gesundheitsamt weitergeben muss.
  • Wenn Schwangere an Windpocken erkranken, kann das Virus auch auf das ungeborene Kind übergehen (fetales Varizellen-Syndrom). Dies kann bei dem Ungeborenen zu Hautveränderungen, Geschwüren, Augenschäden oder schlimmeren Komplikationen führen.

Quellen

  • https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/windpocken-guertelrose/
  • https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Varizellen.html
  • https://www.netdoktor.de/krankheiten/windpocken/
  • https://www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/windpocken-varizellen/was-sind-windpocken-varizellen/

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie erfahrene Ärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Bereit für Ihre Behandlung?
In wenigen Klicks zum Online-Arztbesuch.
Inhaltsverzeichnis

Häufige Behandlungen

Arztgespräch, Rezept (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) und Krankschreibung in wenigen Klicks per App.

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) und Krankschreibung in Minuten per App.

Sie sind Ärztin oder Arzt?
 Zum Login

Wo befindet sich
Ihr Hauptwohnsitz?

Mit Hilfe dieser Information können wir Ihnen passende Angebote anzeigen.

Mit dem Fortfahren bestätigen Sie, dass diese Information der Wahrheit entspricht.