Einwilligungserklärung TeleClinic

Datenschutz-Einwilligung

Im Rahmen der Nutzung des TeleClinic Service verarbeiten wir besondere Kategorien von personenbezogenen Daten der Nutzer (Patienten), nämlich Gesundheitsdaten. Hierfür bedarf es einer Rechtsgrundlage nach Art. 9 DSGVO (bzw. § 22 BDSG). TeleClinic ist ein eigenständiger Plattformbetreiber, aber kein Angehöriger eines Gesundheitsberufs (z.B. ein Arzt), so dass TeleClinic wegen der Verarbeitung der Gesundheitsdaten zur Erbringung unserer Leistungen die Einwilligung der Nutzer (Patienten) benötigt.

Wir bitten Sie daher im Rahmen der Registrierung um Abgabe einer Datenschutzeinwilligung mit folgendem Inhalt.

Ich willige ein, dass die TeleClinic GmbH, St.-Martin-Straße 61, 81669 München als Datenverantwortlicher die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten, die auch Daten zu meiner Gesundheit umfassen, für unten genannte Zwecke verarbeitet:

Art der Daten Nutzungszwecke
Basisdaten (z.B. Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adressdaten) Identifikation, Bereitstellung der vertraglichen Leistungen der TeleClinic, insbesondere: Erfassung meines Anliegens, Vermittlung eines Termins bei einem Facharzt, Bereitstellung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Arzt, Abrechnung der ärztlichen Leistung
Krankenversicherungsdaten (z.B. Krankenversicherung, Versicherungsnummer) Weitergabe an Krankenkasse zur Sicherstellung der Kostenübernahme, Ausstellung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
Basisgesundheitsdaten zu meiner Person (z.B. Größe, Gewicht, Blutdruck) Führen einer zentralen digitalen Patientenakte zum Austausch von Daten zwischen mir, der TeleClinic und allen bei der TeleClinic angeschlossenen Ärzten und zur Falldokumentation; die Speicherung erfolgt bis der Nutzer die Löschung ausdrücklich verlangt oder sonstige gesetzliche Normen dies erfordern; Vorbereitung der Anamnese durch TeleClinic zur Vermittlung an einen Facharzt
Behandlungsdaten (Anliegen, mit dem ich mich an die TeleClinic wende, Arzttermine, behandelnder Arzt) Bereitstellung der vertraglichen Leistungen der TeleClinic, insbesondere: Erfassung meines Anliegens, Vermittlung eines Termins bei einem Facharzt, Bereitstellung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Arzt; Anonymisierung und Weiternutzung in anonymisierter Form zu wissenschaftlichen Zwecken, Auswertungen und zur Produktverbesserung und -entwicklung.
Von mir in die digitale Patientenakte der TeleClinic hochgeladene Inhalte (z.B. Impfbuch, Laborberichte) Führen einer zentralen digitalen Patientenakte, Bereitstellung der vertraglichen Leistungen der Ärzte sowie der TeleClinic
Vom behandelnden Arzt in der digitalen Patientenakte dokumentierten Inhalte (z.B. Diagnosen, Rezepte) Führen einer zentralen digitalen Patientenakte inkl. Behandlungshistorie, Bereitstellung der vertraglichen Leistungen der TeleClinic (z.B. bei Nutzung e-Rezept), Prüfung der Einhaltung der Qualitätsrichtlinien durch Ärzte
Biometrische Daten (aus Ihrem Selfie-Video, aus den von Ihnen vorgelegten Identifikationsdokumenten wie Krankenkassenkarte, Personalausweis, Reisepass) Zur sicheren Identifikation Ihrer Person im Rahmen des Video-Ident Verfahrens durch den Auftragnehmer Passbase
Übermittlung von Daten, die für die Abrechnung der privatärztlichen Leistung (bei gesetzlich versicherten Patienten können das beispielsweise individuelle Gesundheitsleistungen, als iGEL, sein oder sonstige Leistungen, die die gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt) relevant sind, an die BFS health finance GmbH (“BFS”), Hülshof 24 in 44369 Dortmund als zertifizierte Abrechnungsstelle Im Detail:

– Für mögliche Anfragen durch den Behandler bei BFS bezüglich der Abrechnung über BFS, auch vor Aufnahme der Behandlung

– Zur Einholung einer Bonitätsinformation (unter Angabe von Name, Geburtsdatum und Anschrift des Patienten/Zahlungspflichtigen) durch BFS bei folgenden Auskunfteien:

infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden, SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden oder Verband der Vereine Creditreform e.V., Hellersbergstr. 12, 41460 Neuss, soweit erforderlich

– Für die Abtretung der sich aus der Behandlung ergebenden Forderungen an BFS,

– Zur Weiterabtretung der Forderungen durch BFS an die refinanzierende Bank (Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale)

– Zur Übermittlung der für die Abrechnung und Geltendmachung der Forderungen erforderlichen Informationen (u.a. Name, Geburtsdatum, Anschrift, Diagnose, Leistungsziffern, Behandlungsdaten und -verläufe) an BFS und ggf. an die refinanzierende Bank

– zur befristeten Nutzung meiner Daten durch BFS zur Prüfung des Entwicklungssystems und Optimierung interner Abläufe bei der Abrechnung; mit anschließender Löschung der Daten

Zu den Datenschutzhinweisen von BFS:

https://meinebfs.de/datenschutz/#informationspflichten

In dem Umfang dieser Einwilligung entbinden Sie den behandelnden Arzt hiermit auch von seiner ärztlichen Schweigepflicht gegenüber TeleClinic und BFS und willigen hiermit auch gegenüber dem Arzt in die entsprechende Verarbeitung durch TeleClinic und BFS ein. 

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Die Einwilligung kann von Ihnen gegenüber der TeleClinic (z.B. E-Mail an [email protected]) jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ohne Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Gesundheitsdaten zu oben genannten Zwecken sowie der entsprechenden Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht können Sie die Leistungen der TeleClinic allerdings nicht nutzen, da wir ohne diese Verarbeitung den Nutzungsvertrag nicht erfüllen können. Mit Widerruf dieser Einwilligung endet daher auch der zwischen TeleClinic und Ihnen geschlossene Nutzungsvertrag.

Einzelheiten zur Datenverarbeitung sowie Ihren Rechten sind in den Datenschutzhinweisen beschrieben. Mit Abgabe der Einwilligung erklären Sie zudem, dass Sie die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen haben.