Datenschutz-Einwilligung

Da wir Gesundheitsdaten über Sie verarbeiten, als eigenständiger Plattformbetreiber aber kein Angehöriger eines Gesundheitsberufs sind, benötigen wir aufgrund von Art. 9 DSGVO zur Erbringung unserer Leistungen Ihre Datenschutz-Einwilligung.

Wir bitten Sie daher im Rahmen der Registrierung um Abgabe einer Datenschutzeinwilligung mit
folgenden Inhalt.

Datenschutz-Einwilligung für Gesundheitsdaten

und Befreiung von der ärztlichen Schweigepflicht

Ich willige ein, dass die TeleClinic GmbH, St.-Martin-Straße 61, 81669 München die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten, die auch Daten zu meiner Gesundheit umfassen, für unten genannte Zwecke verarbeitet:

1. Stammdaten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail)
2. Krankenversicherungsdaten (z.B. Krankenversicherung, Versicherungsnummer)
3. Basisdaten zu meiner Person (z.B. Geburtsdatum, Größe, Gewicht, Blutdruck)
4. Behandlungsdaten (Anliegen, mit dem ich mich an die TeleClinic wende, Arzttermine, behandelnder Arzt)
5. von mir in die digitale Patientenakte der TeleClinic hochgeladene Inhalte (z.B. Impfbuch, Laborberichte)
6. vom behandelnden Arzt in die digitalen Patientenakte hochgeladene Inhalte (z.B. Diagnosen, Rezepte)
7. Abrechnungsdaten (z.B. vom Arzt erbrachte Leistungen, Honorare)
8. Kommunikationsdaten (z.B. Inhalte des Chats mit dem Arzt, Verbindungsdaten aus Audio- und Videotelefonaten, jedoch ohne Aufzeichnung der Telefonatsinhalte).

Nutzungszwecke:

a. Weitergabe bestimmter Daten nach Ziffer 1-3 an Krankenkasse zur Sicherstellung der Kostenübernahme
b. Bereitstellung der vertraglichen Leistungen der TeleClinic, insbesondere: Erfassung meines Anliegens, Vermittlung eines Termins bei einem Facharzt, Bereitstellung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Arzt (Chat, Video- und Audiotelefonie)
c. Führen einer zentralen digitalen Patientenakte zum Austausch von Daten zwischen mir, der TeleClinic, allen bei der TeleClinic angeschlossenen Ärzten und zur Fall- Dokumentation; die Speicherung erfolgt bis ich mein Nutzungskonto lösche.
d. Abrechnung der ärztlichen Leistungen zwischen Arzt, Kostenträger (Krankenkasse oder Arbeitgeber) und ggf. mir
e. Qualitätssicherung
f. Anonymisierung und Weiternutzung in anonymisierter Form zur Produktverbesserung und -entwicklung

Einschaltung eines Dienstleisters zu Abrechnungszwecken

Ich willige weiter ein, dass TeleClinic und der Arzt zu Abrechnungszwecken die BFS health finance GmbH, Hülshof 24. 44369 Dortmund („BFS“) einschalten dürfen und hierzu

  • die für die Abrechnung und Geltendmachung der Forderungen erforderlichen Informationen (u.a. Name, Geburtsdatum, Anschrift, Diagnose, Leistungsziffern,
    Behandlungsdaten und -verläufe) an BFS und ggf. an die refinanzierende Bank (Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale) übermittelt werden dürfen,
  • meine Daten durch BFS zur Prüfung des Entwicklungssystems und Optimierung interner Abläufe bei der Abrechnung mit anschließender Löschung der Daten befristet genutzt werden dürfen.der Arzt bei BFS bezüglich der Abrechnung auch vor Aufnahme der Behandlung anfragen darf, und
  •  BFS Bonitätsinformation über mich bei einer Auskunftei einholen darf und dabei der Name, das Geburtsdatum und die Anschrift von mir bzw. dem Zahlungspflichtigen der Auskunftei mitgeteilt werden dürfen.

In diesem Umfang entbinde ich den behandelnden Arzt und BFS hiermit auch von seiner ärztlichen Schweigepflicht und willige hiermit auch gegenüber dem Arzt in die entsprechende Übermittlung und Verarbeitung ein. Ich erkläre mich ausdrücklich einverstanden mit der Abtretung der sich aus der Behandlung ergebenden Forderungen an BFS, sowie der
Weiterabtretung der Forderungen durch BFS an die refinanzierende Bank (Landesbank Hessen Thüringen Girozentrale).

Hinweise: Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann von Ihnen gegenüber der TeleClinic (z.B. E- Mail an kundenservice@teleclinic.com) jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ohne Ihre Einwilligung können Sie die Leistungen der TeleClinic nicht nutzen. Die Liste aller teilnehmenden Fachärzte übermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage. Einzelheiten zur Datenverarbeitung sind in den Datenschutzhinweisen für Nutzer beschrieben.

 

Informationspflichten nach Art. 14 DSGVO

Informationspflichten für die Abrechnung über die BFS health finance GmbH

Mit den folgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“) bei der BFS health finance GmbH (im Folgenden „BFS“) sowie zu Ihren Datenschutzrechten. Die Unterzeichnung der Einverständniserklärung bzw. die Einwilligung für die Weitergabe Ihrer Daten durch Ihre Praxis/Klinik an uns für die Abrechnung der ärztlichen/zahnärztlichen/tierärztlichen Behandlung ist freiwillig.

1 Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

Die BFS health finance GmbH

Hülshof 24

44369 Dortmund

Telefon: 0231 945362 600

patientenservice@meinebfs.de

ist für die Verarbeitung Ihrer nachfolgend genannten Daten verantwortlich. Wenn nachfolgend auf „wir“ oder „uns“ Bezug genommen wird, bezieht sich dies stets auf die BFS. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und dem Bundesdatenschutzgesetz (im Folgenden „BDSG“).

Unsere Datenschutzkoordinatorin, Frau Mandy Strothotte, erreichen Sie unter der Postadresse:

BFS health finance GmbH, Datenschutz, Hülshof 24, 44369 Dortmund oder per Mail unter datenschutz@meinebfs.de.

Unsere Datenschutzbeauftragte, Frau Mareike Boeddeker, erreichen Sie unter der Postanschrift: Bertelsmann SE & Co. KGaA, Konzerndatenschutz, Carl-Bertelsmann-Str. 270, 33311 Gütersloh.

2 Welche Kategorien personenbezogener Daten werden im Prozess verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre für die Abrechnung und Geltendmachung der Forderungen erforderlichen Informationen (Name, Geburtsdatum, Anschrift, Diagnose, Leistungsziffern, Behandlungsdaten und -verläufe, sofern diese für die Rechnungsstellung nach der Gebührenordnung Ärzte/Zahnärzte/Tierärzte erforderlich sind).

3 Wofür werden meine Daten verarbeitet (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt das?

Wir verarbeiten Ihre Daten zu Zwecken der ärztlichen/zahnärztlichen/tierärztlichen Abrechnung und ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO).

4 Wer bekommt meine Daten?

Wir übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) ggf. in Zusammenhang mit einer Ankaufsanfrage an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden oder an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, sofern wir Ihnen die Übermittlung auf der Einverständniserklärung bzw. den ausliegenden Informationen angekündigt haben.

Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmung dürfen nur erfolgen, soweit die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für diesen Zweck gegeben hat. Detaillierte Informationen zur ICD i. S. d. Artikel 14 DSGVO, d. h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung etc. finden Sie unter den folgenden Links: https://finance.arvato.com/icdinfoblatt oder www.schufa.de/datenschutz

5 Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit der Rechnungsbetrag Ihrerseits vollständig beglichen wurde, werden die der Forderung zugrundeliegenden Behandlungsdaten (Rechnungspositionen) innerhalb von drei Jahren nach Ausgleich der Forderung gelöscht. Weitere Daten dieser Forderung (Name, Anschrift, Zahlungsdaten etc.) werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gemäß § 257 Abs. 1 und Abs. 4 HGB (10 Jahre) gelöscht bzw. anonymisiert.

6 Welche Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Art. 17 bzw. 18 DSGVO zu verlangen. Sofern Sie uns Daten bereitgestellt haben und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren auf Ihrer Einwilligung mit Ihnen beruht, haben Sie das Recht, diese von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 DS- GVO widersprechen. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen oder haben Sie allgemein Fragen zum Datenschutz rund um BFS, können Sie sich jederzeit an die Datenschutzbeauftragte oder die -koordinatorin wenden.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen. Die für uns zuständige Behörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf. Sie können sich aber auch an die für Ihren Wohnort zuständige Datenschutzbehörde wenden, die Ihr Anliegen dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.

7 Aus welcher Quelle stammen meine Daten?

Die an uns übermittelten Daten erhalten wir von Ihrem behandelnden Arzt/Zahnarzt/Tierarzt aufgrund Ihrer Zustimmung zur Datenübermittlung zum Zwecke der Rechnungsstellung.