Ihr Ratgeber zu HPV-Impfung

In unserem HPV-Ratgeber finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung. Bei offen Fragen haben Sie darüber Hinaus die Möglichkeit einfach & schnell mit einem Facharzt per Video zu sprechen.
Icon_62_Lexicon Created with Sketch.

Ratgeber zur HPV-Impfung

Erfahren Sie in der kompakten HPV-Impfberatung mehr zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und ähnliche Erkrankungen.

In Deutschland erkranken nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) rund 4.700 Frauen jährlich an Gebärmutterhalskrebs, 1.500 bis 1.600 sterben daran. Humane Papillomviren (HPV) sind Auslöser für diese und zahlreiche weitere Krebsarten an den weiblichen und männlichen Geschlechtsorganen. Die HPV-Impfung gilt als wirksamer Schutz.

Kurzfassung

  • Eine HPV-Impfung kann vor Erkrankungen wie Gebärmutterhals-, Penis- und Analkrebs schützen.
  • Die Impfung wird für Kinder ab neun Jahren empfohlen.
  • Sie erfolgt in zwei Dosen.

Was ist die HPV-Impfung?

Die HPV-Impfung ist eine Methode zur Vorbeugung von Krebsformen und anderen Krankheiten, die durch das humane Papillomavirus (HP-Virus) übertragen werden – wie zum Beispiel:

  • Gebärmutterhalskrebs
  • Penis- und Analkrebs
  • Tumoren im Mund- und Rachenraum
  • Feigwarzen

Wer sollte sich der Impfung unterziehen?

Die HPV-Impfung wird für Mädchen und Jungen ab neun Jahren empfohlen. Sie sollte möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgen, damit das Immunsystem bei Aufnahme der sexuellen Aktivität gegen die Viren gewappnet ist.

Auch bereits sexuell aktive Personen und immungeschwächte Patienten können sich impfen lassen.

Eine HPV-Infektion bietet keinen sicheren Schutz vor erneuter Ansteckung mit dem HP-Virus.

Warum ist die HPV-Impfung wichtig?

Humane Papillomviren sind die häufigsten sexuell übertragbaren Viren der Welt. Etwa 40 der rund 200 Virentypen befallen die Geschlechtsorgane.

Die schützende Wirkung einer HPV-Impfung wurde bereits mehrfach gezeigt. Vorstufen, aus denen sich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Krebs entwickelt, sind nach Einführung der HPV-Impfung (2006) signifikant zurückgegangen.

Warum wird die Impfung auch für Jungen empfohlen?

Männer verbreiten HP-Viren und können ebenfalls an HPV-bedingten Krebsarten erkranken. Die Impfung schützt somit sowohl sie selbst als auch ihre Partnerinnen. Sind beide Geschlechter geimpft, lässt sich die Infektionskette wirksam unterbrechen.

Welche Impfstoffe gibt es?

Es gibt zwei Arten von Impfstoffen:

Zweifach-HPV-Impfstoff (Cervarix)

  • Schützt vor den Hochrisiko-HPV-Typen 16 und 18
  • In bis zu 70 Prozent aller Fälle Auslöser von Gebärmutterhalskrebs

Neunfach-HPV-Impfstoff (Gardasil 9)

  • Schützt vor den Hochrisiko-Typen HPV 16, 18, 31, 33, 45, 52 und 58
  • Lösen bis zu 90 Prozent aller Gebärmutterhalskrebs-Fälle aus
  • Schützt zusätzlich gegen die Niedrigrisiko-Typen 6 und 11 als Hauptauslöser von Genitalwarzen

Wie läuft die Impfung ab?

Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 14 Jahren erhalten jeweils zwei Impfdosen im Abstand von mindestens fünf Monaten. Älteren Jugendliche und Erwachsenen werden drei Impfdosen verabreicht, um die Grundimmunisierung zu gewährleisten.

Quellen

  • https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen/hpv-impfung-gebaermutterhalskre.html
  • https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/HPV/FAQ-Liste_HPV_Impfen.html
  • https://www.frauenaerzte-im-netz.de/erkrankungen/humane-papillomviren-hpv/
  • https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/hpv-impfung.php
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/198900/HPV-Impfung-(2)-Beweiskette-verdichtet-sich
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/63448/Gebaermutterhalskrebs-Wie-wirksam-ist-die-HPV-Impfung
  • https://www.krebsinformationsdienst.de/service/iblatt/iblatt-hpv-impfung.pdf
  • https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HPV.html
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Inklusive Zufriedenheits-Garantie oder Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bezahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.