Zusätzliche Einnahmequelle

Attraktive Verdienstmöglichkeiten gemäß GOÄ, EBM und Selektivvertrag sowie zusätzliche Benefits nutzen

TeleClinic Umsatz-Rechner

Live Doc Recruiting Calculator
8
Die Abrechnungen von Behandlungsleistungen ist ein kompliziertes Thema – nicht bei TeleClinic!

Wir kümmern uns um Ihre Abrechnung und nehmen Ihnen ab, was möglich ist. Dadurch haben Sie mehr Zeit, für Ihre Behandlungen

Am Ende jeden Monats erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Behandlungen bequem per E-Mail

Zu Behandlungsbeginn meldet sich ein persönlicher Abrechnungsexperte von TeleClinic bei Ihnen um offene Fragen zu klären und Ihre reibungslose Abrechnung sicherzustellen

Abrechnung

Interessieren Sie sich für Informationen zur Abrechnung als Kassen- oder Privatarzt?
Kassenarzt
Privatarzt

So funktioniert TeleClinic für Sie als Partner-Arzt

Als Kassenarzt können Sie über TeleClinic Kassenpatienten, Privatpatienten/Selbstzahler sowie Patienten mit Selektivverträgen (spezielle Verträge mit Partnerversicherungen von TeleClinic) behandeln. Die Höhe des Auszahlungsbetrags hängt von der Leistung sowie weiteren Rahmenbedingungen ab, die im einzelnen durch Ihre KV definiert sind. Weitere allgemeine Informationen erfahren Sie über die Kassenärztliche Bundesvereinigung.

Gerne führen wir Sie im Detail während der Einarbeitung durch Ihre persönlichen, telemedizinischen Abrechnungsoptionen bei TeleClinic.

Vorab finden Sie im Folgenden eine vereinfachte Darstellung von Abrechnungsziffern sowie Anforderungen.

Abrechnung von Kassenpatienten

Welche Ziffern können über TeleClinic abgerechnet werden?

Was gilt es für die erfolgreiche Abrechnung zu beachten?

Abrechnung von Privatpatienten

Welche Ziffern können über TeleClinic abgerechnet werden?

Was gilt es für die erfolgreiche Abrechnung zu beachten?

Abrechnung von Selektivpatienten

Welche Ziffern können über TeleClinic abgerechnet werden?

So funktioniert TeleClinic für Sie als Partner-Arzt

Als Privatarzt können Sie über TeleClinic Privatpatienten/Selbstzahler behandeln. Die Höhe des Auszahlungsbetrags hängt von der Leistung ab.

Gerne führen wir Sie im Detail während der Einarbeitung durch Ihre persönlichen, telemedizinischen Abrechnungsoptionen bei TeleClinic.
Vorab finden Sie im Folgenden eine vereinfachte Darstellung von Abrechnungsziffern sowie Anforderungen.

Abrechnung von Privatpatienten

Welche Ziffern können über TeleClinic abgerechnet werden?

Was gilt es für die erfolgreiche Abrechnung zu beachten?

Häufig gestellte Fragen von Partner-Ärzten​

Ja, sie können TeleClinic 30 Tage lang komplett kostenfrei testen. Durch die Nutzung von TeleClinic entstehen generell keine fixen monatlichen Kosten. Die einzige Gebühr, die Sie zahlen, ist die Gebühr für erfolgreiche Behandlungen über TeleClinic.

Wir verdienen kein Geld, bis Sie es tun. Kosten für TeleClinic entstehen nur bei erfolgreichen Behandlungen. Die Gebühr beträgt in der Regel zwischen 10€ und 15€ und ist u.a. abhängig von den abgerechneten Leistungen. In den ersten 30 Tagen wird diese Gebühr nicht fällig.

Für die Nutzung von TeleClinic ist keine Installation notwendig. Für die Nutzung benötigen Sie nur einen handelsüblichen PC oder Laptop mit regulärer Internetverbindung, einen aktuellen Webbrowser und eine Webcam mit Mikrofon sowie ein Mobiltelefon.

TeleClinic steht für höchste telemedizinische Qualität. Daher legen wir besonderen Wert auf die sorgfältige Auswahl unserer Partner-Ärzte. Über Ihre Bewerbung entscheidet unser medizinisches Team unter der Aufsicht unseres medizinischen Leiters sowie unseres Medizinischen Direktors.

Wir legen besonderen Wert auf die sorgfältige Auswahl unserer Partner-Ärzte. Um TeleClinic Partner-Arzt zu werden, müssen Sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Vorliegen der deutschen ärztlichen Approbation und Facharzturkunde 
  • Facharzt mit Privatarzt- oder Vertragsarztzulassung und Praxissitz in Deutschland, gemeldet bei der zuständigen Landesärztekammer in einem Bundesland mit Erlaubnis zur Ausübung von telemedizinischen Leistungen. 
  • Vorhandensein einer Berufshaftpflichtversicherung mit Abdeckung von telemedizinischer ärztlicher Leistung (auch von in Deutschland Versicherten, die sich im Ausland aufhalten)
  • Strikte Einhaltung des Facharztstandards bei der Patientenbehandlung und Dokumentation
  • Fortbildungspflicht! Fortbildungszertifikate der Landesärztekammern gemäß Richtlinien der Bundesärztekammer (min. 250 Punkte erworben durch zertifizierte Fortbildungen innerhalb von fünf Jahren).
    Einmal jährlich Zusendung des individuellen Punktestandes an die Abteilung für ärztliche Qualitätssicherung der TeleClinic ([email protected]
  • Regelmäßige Schulungen der Ärzte des TeleClinic-Ärztenetzwerks durch TeleClinic.
  • Umsetzung des internen TeleClinic-Qualitätsmanagements und Leitbildes