Behandlung bei Augenkrankheiten

Unser Augenkrankheiten-Ratgeber liefert Ihnen hilfreiche Informationen rund um die Krankheit. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit Ihre Fragen einfach & schnell in einem Online-Arztgespräch per Video zu klären. Bei Bedarf erhalten Sie dabei das passende Rezept oder eine Krankschreibung direkt aufs Handy. Ganz ohne Terminprobleme oder langes Warten.
Icon_62_Lexicon Created with Sketch.

Ratgeber zu Augenkrankheiten

Überblick über Augenerkrankungen, ihre Ursachen, Symptome und Behandlung

Es gibt zahlreiche Augenkrankheiten, deren Ursachen von Infektionen bis zu alters- oder krankheitsbedingten Veränderungen reichen. Einige davon führen unbehandelt zur Erblindung. Erfahren Sie hier das Wichtigste über die häufigsten Augenerkrankungen, wo ihre Ursachen liegen, wie man sie erkennt und wann es ratsam ist, den Arzt aufzusuchen.

Kurzfassung

  • Augenkrankheiten können viele unterschiedliche Ursachen haben.
  • Am häufigsten rufen Infektionen und altersbedingte Veränderungen Augenprobleme hervor.
  • Ein Verlust der Sehkraft ist bei einigen Augenerkrankungen möglich.
  • Bei Veränderungen des Gesichtsfelds, dunklen Flecken oder veränderten Farben ist sofortige ärztliche Hilfe ratsam.

Definition

Augenkrankheiten sind Erkrankungen, die Strukturen des Auges betreffen: Lid, Schleimhäute, Hornhaut (Kornea), Iris, Linse, Glaskörper, Netzhaut (Retina) und Sehnerv. Man unterscheidet infektiöse, degenerative und traumatische Augenerkrankungen. Ihre Auswirkungen reichen von unangenehmen Beschwerden über Einschränkungen der Sehfähigkeit bis hin zur vollständigen Erblindung.

Ursachen und Symptome

Die Vielzahl und Vielseitigkeit der Augenkrankheiten machen eine Einteilung in verschiedene Kategorien sinnvoll. Deren Auswahl lässt sich beispielsweise anhand des betroffenen Augengewebes, an der Ursache oder Schwere der Erkrankung festmachen.

Veränderungen der Sehfähigkeit

Zu Veränderungen der Sehfähigkeit und unangenehmen Beschwerden führen die folgenden Augenkrankheiten:

AugenkrankheitUrsacheSymptom

Keratokonus

Kegelartige Auswölbung der Hornhaut

Zunehmende Verzerrung des Gesichtsfelds, oft anfangs verwechselt mit Kurzsichtigkeit

Myopie (Kurzsichtigkeit)

Verlängerter Augapfel

Unscharfes Sehen in der Entfernung

Hyperopie (Weitsichtigkeit)

Verkürzter Augapfel

Unscharfes Sehen in der Nähe

Astigmatismus

Hornhautverkrümmung

Unklares, bisweilen doppeltes Bild, „Knick in der Optik“

Presbyopie (Altersweitsichtigkeit)

Nachlassende Eigenelastizität der Linse

Unscharfes Sehen in der Nähe (Lesebrille notwendig)

Trockene Augen

Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit aus dem Gleichgewicht, gestörter Tränenfilm

Juckende, tränende, gerötete, brennende Augen bis hin zum Fremdkörpergefühl

Farbenblindheit

Erbliche bedingte Farbfehlsichtigkeit

Oft ausgeprägt als Rot-Grün-Schwäche

Kurzsichtigkeit ist weltweit die häufigste Fehlsichtigkeit. Die Fallzahlen steigen jedes Jahr weiter an, berichtete das Ärzteblatt 2019.

Entzündungen

Eine weitere umfangreiche Gruppe der Augenkrankheiten sind Entzündungen. Alle äußeren Teile des Auges können davon betroffen sein. Zu den häufigsten Formen gehören:

AugenkrankheitUrsacheSymptom

Blepharitis

Entzündung der Lidränder, Gerstenkorn, Hagelkorn

Rötungen und Schwellungen der Lider, sichtbare Punktbildung, Druckgefühl

Konjunktivitis

Bindehautentzündung

Rötung der Augen, starker Tränenfluss mit Sekretbildung, Jucken und Brennen

Keratitis

Hornhautentzündung

Schmerzen, Fremdkörpergefühl, Photophobie, starker Tränenfluss mit Eiterbildung

Altersbedingte Augenkrankheiten

Altersbedingte Augenkrankheiten führen unbehandelt meist zur Erblindung. Zu den am häufigsten im Alter auftretenden Augenerkrankungen zählen:

AugenkrankheitUrsacheSymptom

Katarakt (Grauer Star)

Zunehmende Trübung der Augenlinse

Bildung eines Grauschleiers „wie ein Nebel, durch den man hindurchsehen muss“

Makuladegeneration (AMD)

Netzhauterkrankung im Bereich der Makula – dem Punkt des schärfsten Sehens

Anfangs verzerrtes Bild, später Bildung eines großen grauen Flecks in der Mitte des Gesichtsfelds

Schwerwiegende Augenkrankheiten

Es gibt weitere, zum Teil sehr schwerwiegende Augenkrankheiten. Gelegentlich treten die folgenden Erkrankungen auf, die unbehandelt zur Erblindung führen:

AugenkrankheitUrsacheSymptom

Glaukom (Grüner Star)

Schädigung des Sehnervs durch einen erhöhten Augeninnendruck

Oft lange symptomlos, später Ausfälle in den Randbereichen des Gesichtsfelds

Diabetische Retinopathie

Veränderungen der Blutgefäße am Augenhintergrund durch erhöhten Blutzuckerspiegel

Sehverlust, Farbsinnstörungen, Verschwommensehen

Netzhautablösung

Ablösung der Netzhaut von ihrer Versorgungsschicht

Starke Sehstörungen

Diese Tabellen geben nur einen groben Überblick über häufig auftretende Augenkrankheiten.

Folgen

So unterschiedlich wie die Ursachen und Symptome der Augenkrankheiten sind auch die Folgen dieser zahlreichen Erkrankungen.

Mögliche Folgen der Fehlsichtigkeit

Fehlsichtigkeiten haben für den Patienten keine direkten medizinischen Folgen. Anders ist das im Alltag, wo sich Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus durchaus als Belastung darstellen. Die Farbenblindheit ist als ebenso „harmlos“ einzustufen wie die Altersweitsichtigkeit.

Der Keratokonus hingegen schreitet unbehandelt immer weiter voran und führt zu einer starken Verzerrung des Gesichtsfeldes.

Trockene Augen sind grundsätzlich ungefährlich. Über lange Zeit können aber Schäden an der Hornhaut entstehen.

Mögliche Folgen infektiöser Augenkrankheiten

Bei den infektiösen Augenkrankheiten gelten die Blepharitis und die Konjunktivitis als vergleichsweise harmlos, da sie unter Behandlung vollständig ausheilen.

Die Keratitis oder die Kombination der bakteriellen Infektion von Bindehaut und Hornhaut – die Keratokonjunktivitis – können dagegen schwere Schäden hinterlassen: Die Sehfähigkeit kann durch bleibende Schäden an der Hornhaut dauerhaft eingeschränkt sein.

Mögliche Folgen altersbedingter Augenkrankheiten

Die altersbedingten Augenkrankheiten führen unbehandelt zur Erblindung. Der Graue Star – medizinisch Katarakt – ist bis heute die häufigste Ursache für Blindheit weltweit. Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) kann bei Betroffenen großflächige Ausfälle im Gesichtsfeld bedingen.

Gleiches gilt für die Diabetische Retinopathie, das Glaukom und die Netzhautablösung. Unbehandelt ist eine Erblindung unvermeidbar.

Diagnose

Der Spezialist für Augenkrankheiten ist der Augenarzt. Wichtig für das Gespräch mit dem Arzt ist eine Aufzählung der Symptome und Beschwerden. Diese geben einen ersten Hinweis auf die Erkrankung.

Im Folgenden nutzt der Augenarzt verschiedene Geräte und Verfahren zur Untersuchung der Augen und Diagnose der Augenkrankheiten:

  • Spaltlampe: bewährtes Augendiagnostik-Gerät zur gezielten Beleuchtung und Betrachtung der inneren und äußeren Strukturen
  • Funduskamera: Beurteilung der hinteren Augenstrukturen wie der Netzhaut, der Makula und deren versorgende Gewebe
  • Refraktometer: Messung der Brechkraft des Auges bei Fehlsichtigkeit
  • Laser-Biometrie: kontaktlose Messung der Augenlänge und weiterer Faktoren zur Vorbereitung einer Katarakt-Operation
  • Tonometrie: Messung des Augeninnendrucks mithilfe eines Luftimpulses, kontaktlos und schmerzfrei
  • OCT: kontaktloses Verfahren zur Untersuchung der Netzhaut zum Beispiel bei AMD, Diabetischer Retinopathie oder Netzhautablösung

Einige Untersuchungen wie die Messung des Augeninnendrucks und die Begutachtung der Netzhaut sollten ab einem gewissen Alter des Patienten oder bestimmten Vorerkrankungen wie Diabetes regelmäßig vorgenommen werden.

Behandlung

Die therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung von Augenkrankheiten sind heute umfangreich wie nie zuvor.

Fehlsichtigkeiten können mit einer Sehhilfe wie einer Brille oder Kontaktlinsen sowie mit einer Laserbehandlung erfolgreich korrigiert werden. Der Keratokonus lässt sich operativ aufhalten.

Beim Grauen Star wird die wolkige Linse durch eine künstliche Linse – eine sogenannte Intraokularlinse (IOL) – ersetzt. Die Operation dauert nur wenige Minuten, wird ambulant durchgeführt und gibt in kürzester Zeit die Sehkraft vollständig zurück.

Die Behandlung der AMD und des Glaukoms ist etwas schwieriger. Hier kommen Medikamente zum Einsatz. Gleiches gilt für entzündliche Augenerkrankungen wie die Konjunktivitis oder Keratitis. Für die Augenkrankheiten Netzhautablösung und Diabetische Retinopathie steht eine Laserbehandlung zur Verfügung.

Fragen und Antworten

Bei welchen Augenerkrankungen ist ein Arztbesuch ratsam?

Viele Menschen warten zu lange mit dem Besuch beim Augenarzt. Schnelle, medizinische Hilfe ist bei akuten Problemen wie Rötungen, Schwellungen, starkem Tränenfluss oder Veränderungen des Gesichtsfelds erforderlich.

Wie lassen sich Augenkrankheiten präventiv behandeln?

Schleichende Veränderungen sind schwieriger einzuschätzen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, wie sie von den Krankenkassen angeboten werden, sind wichtig und sollten auf jeden Fall wahrgenommen werden. Vor allem lange symptomlose Krankheiten wie der Grüne Star sind nur behandelbar, wenn sie frühzeitig erkannt werden.

Ist Selbstmedikation bei Augenerkrankungen möglich?

Eine Selbstbehandlung ist nur bei wenigen Augenkrankheiten angezeigt. Bei einer Blepharitis ist regelmäßiges Reinigen der Lidränder mit einer sanften Reinigungslösung empfehlenswert. Trockene Augen sollten mit Tränenersatzmittel behandelt werden.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/208385/Augenerkrankungen-Seltene-Malignome-und-pandemische-Kurzsichtigkeit
  • https://www.augengesundheit.at/augenerkrankungen
  • https://www.apotheken-umschau.de/Augen
  • https://www.apotheken-umschau.de/AMD
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Benötigen Sie ärztlichen Rat zu Augenkrankheiten?

Unsere Fachärzte sind rund um die Uhr für Sie da. Bequem von zu Hause per Video oder Telefon.

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept & AU per App
Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.
Erfahrene Fachärzte