Laborwert Alkalische Phosphatasen – Zu hoch, zu niedrig oder normal?

In wenigen Klicks Alkalische Phosphatase-Wert mit Online-Arzt klären

Sie haben offene Fragen zu Ihrem Laborwert? Sprechen Sie jetzt per Video oder Telefon einen Facharzt online. Ganz ohne Warten & ohne Stress.

Ratgeber zu Alkalische Phosphatasen

Was alkalische Phosphatasen sind und wann der Laborwert erhöht oder erniedrigt ist erfahren Sie hier.

Kurzfassung

  • Alkalische Phosphatasen sind Enzyme, die Phosphat-Gruppen von Molekülen spalten.
  • Es gibt 15 verschiedene alkalische Phosphatasen.
  • Die Normwerte sind stark alters- und geschlechtsabhängig.
  • Der AP-Wert gilt als Indikator für verschiedene Erkrankungen der Leber und des Skeletts.

Was sind alkalische Phosphatasen?

Alkalische Phosphatasen, auch AP oder ALP genannt, sind eine Gruppe von zytoplasmatische Enzymen. Es gibt verschiedene Untergruppen von alkalischen Phosphatasen, die nach dem Gewebe in dem sie vorwiegend vorkommen benannt werden. Sie spalten Phosphat-Gruppen von Molekülen ab, ihre vollständige Rolle im Stoffwechsel ist jedoch noch nicht abschließend geklärt. Die höchsten Aktivitäten von AP sind in Dünndarm, Knochen, Leber, Gallenwege, Nieren und der Plazenta bekannt. 

Der Wert der alkalischen Phosphatasen wird aus dem Blutserum entnommen und gilt als Indikator für Lebererkrankungen, Erkrankungen der Gallenwege sowie für Veränderungen des Knochenstoffwechsels. Die im Plasma enthaltenen AP stammen hauptsächlich aus der Leber und den Knochen.

Wann wird der Laborwert bestimmt?

  • Bei Verdacht auf Knochentumore
  • Bei Verdacht auf Knochenmetastasen
  • Bei Verdacht auf Lebererkrankungen

Der Wert wird dem Blutserum entnommen und es wird auf alle Untergruppen von alkalischen Phosphatasen untersucht.

Was sind Normalwerte?

Bei den folgenden Werten handelt es sich nur um Richtwerte. Die Ergebnisse können zwischen verschiedenen Laboren variieren. Daher sollten Sie Ihre Ergebnisse unbedingt mit einem Arzt besprechen.

AlterNormwert (U/l)*

1. bis 5, Tag

< 250 

6. Tag bis 6 Monate

< 450

7 bis 12 Monate

< 462

1 bis 3 Jahre

< 280

4 bis 6 Jahre

< 270

7 bis 12 Jahre

< 300

13 bis 17 Jahre

Frauen: < 187

Männer: < 390

Ab 18 Jahre

Frauen: 35-104

Männer: 40-129

* U/l = EInheiten pro Liter

Wann ist alkalische Phosphatase erniedrigt?

Es kommt eher selten vor, dass der Wert erniedrigt ist. Ist dies dennoch der Fall kann es verschiedene Ursachen geben:

  • Ausgeprägte Schilddrüsenunterfunktion
  • Blutarmut
  • Morbus Wilson (seltene Erbkrankheit)
  • Achondroplasie (seltene Erbkrankheit)
  • Hypophosphatasie (seltene Erbkrankheit)

Wann ist alkalische Phosphatase erhöht?

Ein erhöhter AP-Wert kommt deutlich häufiger vor als ein niedriger. Es gibt verschiedene Ursachen für eine AP-Konzentration oberhalb des Normwertes:

  • Lebererkrankungen wie Tumore, Hepatitis, Gallenstau oder Gallengangsentzündung
  • Knochenerkrankungen wie Knochentumore, Morbus Paget, Rachitis (Vitamin-D-Mangel)
  • Bestimmte Formen der Nierenschwäche (Niereninsuffizienz)
  • Akromegalie (Wachstumshormonüberschuss) und Cushing-Syndrom
  • Nebenschilddrüsenüberfunktion
  • Einnahme verschiedener Medikamente (Allopurinol, Antiepileptika, Verhütungspille)

Es gibt jedoch auch Situationen, in denen ein erhöhter AP-Wert keine krankhafte Ursache hat. Während des kindlichen Wachstums und in der Schwangerschaft ist eine höhere AP-Konzentration normal.

Quellen

  • https://flexikon.doccheck.com/de/Alkalische_Phosphatase
  • https://www.netdoktor.de/laborwerte/alkalische-phosphatase/
  • https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/alkalische-phosphatase.html
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.

Kostenloses Corona-Arztgespräch

Symptome eingrenzen, Risiken ermitteln & nächste Schritte besprechen. Inklusive Rezept & AU.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Inklusive Zufriedenheits-Garantie oder Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bezahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.