Bilirubin-Laborwert – Normalwerte, Abweichungen und Ursachen

In wenigen Klicks Bilirubin-Wert mit Online-Arzt klären

Sie haben offene Fragen zu Ihrem Laborwert? Sprechen Sie jetzt per Video oder Telefon einen Facharzt online. Ganz ohne Warten & ohne Stress.

Bilirubin-Ratgeber

Was der Laborwert Bilirubin aussagt, was Normalwerte sind und was Abweichungen aussagen erfahren Sie hier.

Kurzfassung 

  • Bilirubin ist der gelb-bräunliche Gallenfarbstoff
  • Man unterscheidet zwischen direktem und indirektem Bilirubin
  • Bei Erwachsenen Personen liegt der Normwert zwischen 0,3 und 1,2 ml/dl
  • Erhöhte Bilirubinwerte können auf verschiedene Lebererkrankungen hinweisen

Was bedeutet der Wert? Was ist das?

Bilirubin ist ein Gallenfarbstoff (gelb-bräunlich), der beim Abbau des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin) entsteht und sich im Blut an das Eiweiß Albumin bindet (in dieser Form wird es als indirektes Bilirubin bezeichnet) und so zur Leber transportiert wird. In der Leber wird die Verbindung mit dem Albumin aufgelöst, wodurch “direktes Bilirubin” entsteht. Über die Galle wird das Bilirubin dann in den Darm abgegeben. Ein großer Teil davon wird dann über den Stuhl ausgeschieden, der Rest wird entweder über die Darmzellen wieder aufgenommen oder verlässt den Körper über das Urin.

Wenn Abbau und Ausscheidung des Bilirubins gestört ist, z.B. bei Gallensteinen oder Tumoren, steigt die Konzentration des Bilirubin im Blut. Dadurch kann es dazu kommen, dass sich die Haut und Augen gelb färben (Gelbsucht). Bei einem kompletten Verschluss des Gallenwege ist der Stuhl heller und des Urin dunkler als üblich.

Wann wird Bilirubin im Blut bestimmt?

Der Bilirubinwert wird untersucht um Funktionen der Leber und Gallenwege zu überprüfen, eventuell die Ursache einer Gelbsucht abzuklären oder Therapie der Gelbsucht und zugrundeliegenden Erkrankungen zu überwachen.

Was sind Normalwerte?

Bei den folgenden Werten handelt es sich nur um Richtwerte. Die Ergebnisse können zwischen verschiedenen Laboren variieren. Daher sollten Sie Ihre Ergebnisse unbedingt mit einem Arzt besprechen.

AlterBilirubin gesamt (mg/dl)

0 bis 1 Tage*

Bis 8,7 

2 Tage*

1,3 – 11,3

3 Tage*

0,7 – 12,7

4 bis 6 Tage*

0,1 – 12,6

7 Tage bis 17 Jahre

0,2 – 1,0

Ab 18 Jahre

0,3 – 1,2

* Neugeborene haben einige Tage lang einen erhöhten Bilirubinwert, da die Leber noch nicht vollständig funktionsfähig ist.

Beim direkten Bilirubin liegt der Normalbereich unter 0,2 mg/dl für alle Altersstufen. 
Die Differenz von Gesamt-Bilirubin und direktem Bilirubin ist das indirekte Bilirubin. 

Wann ist der Bilirubinwert erhöht?

Es gibt verschiedene Faktoren die zu einem Anstieg des Bilirubinwerts führen können. Um einen Rückschluss auf die Ursache des erhöhten Werts schließen zu können, werden die Anteile des direkten und des indirekten Bilirubin betrachtet.

Mögliche Ursachen für erhöhtes indirektes Bilirubin:

  • Vermehrte Auflösung roter Blutkörperchen (Hämolyse)
  • Nach großflächigen Verbrennungen
  • Gestörter Bilirubinabbau (z.B. Morbus Meulengracht)

Mögliche Ursachen für gleichzeitigen Anstieg von indirektem und direktem Bilirubin sind Schäden des Lebergewebes

  • Leberentzündung (Hepatitis)
  • Leberzirrhose oder Fettleber
  • Leberkrebs oder Lebermetastasen
  • Vergiftung durch Alkohol, Drogen oder Pilzen
  • Schädigungen des Leber durch Medikamente
  • Infektionen mit Salmonellen oder Leptospiren

Mögliche Ursachen für erhöhtes direktes Bilirubin ist ein Rückstau der Gallenflüssigkeit in die Leber durch eine Blockade des Gallenabflusses. Mögliche Auslöser dafür sind:

  • Verengungen der Gallenwege nach Entzündungen
  • Gallensteine mit Verengung des Gallengangs
  • Tumore im Gallengang

Zu niedrige Werte besitzen keine klinische Bedeutung.

Was tun bei erhöhten Werten?

Wenn die Menge an Bilirubin im Blut erhöht ist, sollte die Ursache geklärt werden. 

Sind die Werte nur leicht erhöht und es treten keine Beschwerden auf, ist dies meist ein Hinweis auf Morbus Meulengracht.

Bei stark erhöhten Werten sollte die Konzentration des Bilirubins im Blut schnell gesenkt werden. Dies erfolgt bei Erwachsenen durch Behandlung der Ursache. Bei Neugeborenen wird eine Strahlentherapie mit ultraviolettem Licht über einigen Stunden hinweg angewandt, da das Licht das überschüssige Bilirubin in der Haut abbaut.

Quellen

  • https://flexikon.doccheck.com/de/Bilirubin
  • https://www.netdoktor.de/laborwerte/bilirubin/
  • https://www.netdoktor.de/laborwerte/bilirubin/erhoeht/
  • https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/bilirubin.html
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Sie möchten Ihren Bilirubin-Wert mit einem Arzt besprechen?

Unsere Fachärzte sind rund um die Uhr für Sie da. Bequem von zu Hause per Video oder Telefon

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept & AU per App
Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.
Erfahrene Fachärzte
Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.

Kostenloses Corona-Arztgespräch

Symptome eingrenzen, Risiken ermitteln & nächste Schritte besprechen. Inklusive Rezept & AU.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Inklusive Zufriedenheits-Garantie oder Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bezahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.