Blutzucker Laborwert – Normalwerte, Abweichungen & Ursachen

In wenigen Klicks Laborwert mit Online-Arzt klären

Sie haben offene Fragen zu Ihrem Laborwert? Sprechen Sie jetzt per Video oder Telefon einen Facharzt online. Ganz ohne Warten & Stress.

Ratgeber zum Blutzucker

Zu hoher Blutzucker? Lesen Sie hier alles über Blutzucker-Laborwerte

Der Blutzucker-Laborwert ist Bestandteil einer umfassenden Blutuntersuchung oder wird separat gemessen. Dies gibt Aufschluss über ein mögliches Diabetes-Risiko oder den Behandlungserfolg bei bestehender Zuckerkrankheit.

Kurzfassung

  • Blutzucker (Glukose) liefert schnell verfügbare Energie für die Körperzellen.
  • Der Transport von Blutzucker zu den Zellen wird durch Insulin unterstützt.
  • Ein zu hoher Blutzuckerspiegel ist ein Hinweis auf eine sich anbahnende oder bestehende Diabetes-Erkrankung.

Was ist Blutzucker?

Der Blutzucker-Wert misst den Gehalt an Glukose im Blut. Der Einfach-Zucker ist ein wichtiger Energielieferant und wird schnell aus dem Darm ins Blut geschleust. Für den Transport in die Zellen sorgt Insulin, ein Hormon, das in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Rote Blutkörperchen und Nervenzellen kommen ohne Insulin an ihren Glukosebedarf.

Welche Blutzucker-Werte liegen im normalen Bereich?

Der Blutzucker-Laborwert ist im nüchternen Zustand wesentlich niedriger als nach Mahlzeiten – denn dann hat man dem Körper Glukose oder Lebensmittel, die Glukose enthalten, zugeführt. Nüchtern liegen die Werte eines gesunden Erwachsenen bei 60 bis 100 mg/dl, nach dem Essen bei 90 bis 140 mg/dl.

  • Von einer Überzuckerung (Hyperglykämie) spricht man bei Blutzucker-Werten von mehr als 160 mg/dl.
  • Bei weniger als 70 mg/dl liegt eine Unterzuckerung oder Hypoglykämie vor.

Wann ist der Blutzucker zu hoch?

Kurzzeitig erhöhte Blutzucker-Laborwerte können die Folge von süßem Schlemmen sein, während eine Unterzuckerung sich schnell bei körperlicher Verausgabung auf nüchternen Magen einstellt. Weichen die Blutzuckerwerte über längere Zeit von der Norm ab, liegt der Verdacht auf Diabetes nahe. Dann müssen weitere Tests vorgenommen werden, damit eine angemessene Therapie und eine Umstellung der Lebensweise erfolgen können.

Fragen & Antworten

Ist Zucker prinzipiell ungesund?

Industriezucker, wie er im Haushalt verwendet wird, ist in zu großen Mengen nicht gesund. Der Körper kann seinen Bedarf ebenso durch den natürlich in Früchten oder Gemüse vorkommenden Zucker decken.

Wofür wird Glukose benötigt?

Der Blutzucker ist der Brennstoff für alle Hochleistungsprozesse des Körpers. Allein das Gehirn verbraucht mehr als 100 Gramm Zucker täglich.

Müssen Diabetiker immer Insulin spritzen?

Nein, eine Reduzierung der Kohlenhydrate in den Mahlzeiten trägt zumindest bei Diabetes vom Typ II dazu bei, den Blutzucker-Wert signifikant zu senken.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/10826/Hypoglykaemien-beim-Erwachsenen-Nicht-Diabetes-assoziierte-Formen
  • https://www.diabetes-ratgeber.net/laborwerte/blutzucker
  • https://www.gesund-vital.de/blutzuckerwerte-was-ist-normal
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Ihren Online-Arztbesuch können Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift zahlen.

Wie sind Sie versichert?