Mit elektronischen Rezept einfach & schnell Ajovy erhalten

  • Ajovy in Minuten online anfordern
  • Beratung & Rezept bequem per App
  • Medikamenten-Lieferung nach Hause
Aktuell kann es zu längeren Wartezeiten kommen

So einfach funktioniert’s

1

Wunschtermin wählen

Beantworten Sie vorab einige Fragen zu Ihren Symptomen.

2

Arzt direkt online sprechen

Ein Arzt berät Sie ausführlich per Videogespräch und stellt Ihnen bei Bedarf Rezept & Krankschreibung aus.

3

Rezept einlösen

Patienten können verordnete Rezepte in der Apotheke ihrer Wahl einlösen.

Häufige Fragen

Für gesetzlich Versicherte werden die Kosten für den Online-Arztbesuch von Ihrer Krankenkasse übernommen. Privatversicherte erhalten wie gewohnt eine Rechnung, die Sie bei ihrer Versicherung einreichen können.
Ärzte können nach durchgeführter telemedizinischer Behandlung gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Anforderungen und rechtlichen Rahmenbedingungen über TeleClinic elektronische Rezepte (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) sowie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese sind rechtsgültig und werden von Arbeitgebern und Apotheken anerkannt. Bitte beachten Sie, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur für maximal 3 Tage ausgestellt werden kann.
Nachdem der Arzt das elektronische Rezept für Sie ausgestellt hat, können Sie es direkt mithilfe der App einlösen. Dazu können Sie den Einlöse-Code aus der App einfach bei einer Apotheke vor Ort vorzeigen oder Sie lassen sich das Medikament von einer Versandapotheke bequem nach Hause liefern. Zudem bietet eine wachsende Zahl an Apotheken auch die Lieferung per Botendienst. Ihr Rezept ist natürlich auch über die E-Rezept App der gematik oder die elektronische Gesundheitskarte (eGK) verfügbar.
Im Schnitt können Sie bei uns innerhalb von 1 Stunde einen Arzt sprechen. Je nach Auslastung und Tageszeit kann dieser Wert etwas variieren.
Zunächst übermitteln Sie Ihr Anliegen via Online-Formular oder in der App an uns. Sie werden benachrichtigt, wenn die Online-Sprechstunde beginnt und können dem Gespräch über die App beitreten. Die Verbindung mit dem Arzt wird sofort hergestellt, sobald dieser ebenfalls der Online-Sprechstunde beigetreten ist. Im Gespräch nimmt sich der Arzt für Ihr Anliegen so lange Zeit, bis alle wichtigen Fragen geklärt sind und stellt Ihnen im Anschluss alle wichtigen Dokumente in der App aus.

Ihre Gesundheit in guten Händen

Pioniere in der
Telemedizin

Stiftung Warentest
Testsieger (07/2022)

In einem unangekündigten Test bewerteten medizinische Fach­gut­achter und weitere Experten, etwa für den Daten­schutz, TeleClinic als beste Telemedizin-Plattform.

Ihre Daten in
sicheren Händen

Bereit für Ihre Behandlung?

In wenigen Klicks zum Online-Arztbesuch.

Bestnote für behandelnde
Ärzte und Ärztinnen:

4,9

Alle Ärzte und Ärztinnen die über TeleClinic behandeln sind in Deutschland niedergelassen und approbiert.

Über 8 Jahre Erfahrung in der Telemedizin

Patienten lieben TeleClinic

Hendrik
Weiterlesen
16.04.2023
Man muss nicht das Bett verlassen wenn es einem sowieso schon schlecht geht und steckt auf dem Weg zum Arzt sowie im Wartezimmer niemanden an. Finde ich super!
Branko
Weiterlesen
18.04.2023
Mir hat besonders gut gefallen, dass es nicht länger als zwei Stunden gedauert hat, und ich hatte mein Rezept, inklusive, App Download, Registrierung, Anmeldung und Arztkontakt. Vielen Dank!
Stefanie
Weiterlesen
15.04.2023
Es ist schnell und unkompliziert, einen Arzt zu sprechen. Für die möglichen Gründe für Telemedizin werde ich auf jeden Fall wieder die TeleClinic verwenden. Danke!
Anja
Weiterlesen
15.04.2023
Großartig. Super einfach, ohne viele Umstände. Man spart sehr viel Zeit und Ärger rund um Termine beim Arzt. Das werde ich jetzt häufiger nutzen.
Torsten
Weiterlesen
14.04.2023
Verfügbarkeit zu Randzeiten - schnelle Erreichbarkeit innerhalb weniger Minuten
Christoph
Weiterlesen
17.04.2023
Durch den digitalen Arztbesuch ermöglicht TeleClinic es einem, sich im Krankheitsfall auf die Erholung im eigenen Bett zu konzentrieren und nicht im Wartezimmer sitzen zu müssen.
Hanna
Weiterlesen
17.04.2023
Dass die Krankmeldung direkt in der App vorhanden ist, ist besonders praktisch. Auch, dass das Rezept an eine Apotheke der Wahl geschickt werden kann ist eine Erleichterung.

Die abgebildeten Rezensionen wurden vor Veröffentlichung auf Ihre Echtheit durch die TeleClinic geprüft und stammen ausschließlich von Personen, die eine Behandlung über die TeleClinic-Plattform in Anspruch genommen haben. Die Bewertungen wurden im Rahmen einer Nutzerbefragung eingeholt und wurden basierend auf ihrer Aktualität zum Zeitpunkt der Auswertung ausgewählt.

Ratgeber zu Ajovy

Ein Medikament zur Migräne-Prophylaxe

In Deutschland leiden zwischen acht und zehn Millionen Menschen unter Migräne. Seit Kurzem ist das Medikament Ajovy zur prophylaktischen Behandlung dieser Erkrankung verfügbar. Seine Wirkung basiert auf dem Inhaltsstoff Fremanezumab. Betroffene benötigen für Ajovy ein Rezept.

Kurzfassung

  • Ajovy wird zur Vorbeugung gegen das Auftreten von Migräneanfällen eingesetzt.
  • Das Präparat ist verschreibungspflichtig, sodass ein Arzt ein Ajovy-Rezept ausstellen muss.
  • Das in Deutschland seit Mai 2019 erhältliche Medikament enthält den Antikörper Fremanezumab.
  • Die Verabreichung erfolgt durch das Spritzen unter die Haut.

Wann erfolgt die Anwendung von Ajovy?

Die Behandlung von Ajovy kommt für Patienten mit mindestens vier Migränetagen pro Monat infrage.

Was ist Ajovy?

Das Medikament enthält den Wirkstoff Fremanezumab. Dabei handelt es sich um einen monoklonalen Antikörper, also um ein Eiweiß der Immunabwehr.

Wie wirkt Ajovy?

Fremanezumab bindet als Antikörper die Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP). Der Organismus produziert diese Verbindungen von Aminosäuren. Bei Migräneattacken entwickeln CGRP eine verstärkte Aktivität und leiten als Botenstoffe Schmerzsignale weiter. Ajovy blockiert CGRP und damit Migränekopfschmerzen.

Wie bekommen Patienten das Medikament?

Bei Ajovy handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Migränemedikament. Eine Bestellung ist nur möglich, wenn der Arzt ein Ajovy-Rezept ausgestellt hat. In einem ausführlichen Gespräch informiert sich der Arzt über den bisherigen Verlauf der Migräneerkrankung und entscheidet, ob Ajovy eine geeignete Behandlung für den Patienten darstellt.

Wie wird das Migränemedikament angewendet?

Ajovy wird mit einer Spritze subkutan (unter die Haut) injiziert. Das Medikament steht als Fertigspritze zur Verfügung. Dabei kann die Einspritzung an den folgenden Körperstellen erfolgen:

  • Abdomen (Bauch)
  • Oberschenkel
  • Oberarme

Nach einer Einweisung können Patienten sich die Injektionen selbst setzen.

Die Anwendung von Ajovy erfolgt im Rahmen eines ärztlichen Behandlungsplans. Als monatliches oder vierteljährliches Behandlungsschema sieht er eine Injektion pro Monat (Dosis 225 mg) beziehungsweise drei Injektionen kurz hintereinander (Dosis 675 mg) einmal in drei Monaten vor.

Der behandelnde Arzt nimmt in der Regel drei Monate nach der Erstanwendung eine Überprüfung des therapeutischen Nutzens von Ajovy vor. Auf dieser Basis entscheidet er über eine Fortsetzung der Therapie.

Welche Nebenwirkungen hat Ajovy?

Als unerwünschte Nebeneffekte treten häufig Schmerzen oder Reaktionen der Haut an der Injektionsstelle auf, insbesondere Rötungen und Schwellungen oder Verhärtungen. Die Anwendung von Ajovy hat keine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit oder der Befähigung zur Bedienung von Maschinen zur Folge.

Sobald einer der aufgezählten oder andere Nebeneffekte auftreten, sollten Patienten die Behandlung mit Ajovy abbrechen und Kontakt mit ihrem behandelnden Arzt aufnehmen.

Welche Kontraindikationen bestehen?

Bei einer Allergie gegen Fremanezumab darf eine Behandlung mit Ajovy nicht erfolgen. Eine allergische Reaktion auf diesen Wirkstoff manifestiert sich häufig in Form von:

  • Anschwellen von Lippen oder Zunge
  • Atemnot
  • Ausschlag

Fragen und Antworten

Eignet sich Ajovy auch für Kinder und Jugendliche?

Das Medikament ist ausschließlich für Erwachsene zugelassen und darf erst ab einem Alter von 18 Jahren angewendet werden.

Wann beginnt die Migräneprophylaxe mit Ajovy zu wirken?

In der Regel entfalten CGRP-haltige Medikamente nach einer Einnahmedauer von sechs bis acht Wochen eine vorbeugende Wirkung gegen Migräneattacken.

Quellen

  • https://www.ajovy.com/
  • https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=16&aid=208064&s=Ajovy
  • https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/AJOVY-225-mg-Injektionsloesung-i.e.Fertigpen-16061423.html
  • https://www.apotheken-umschau.de/Migraene
  • https://www.gelbe-liste.de/neue-medikamente/ajovy-fremanezumab-migraene#:~:text=%20Neueinf%C3%BChrung%20Ajovy%20%28Fremanezumab%29%20zur%20Migr%C3%A4ne-Prophylaxe%20%201,von%20Ajovy.%20Ajovy%20wird%20subkutan%20injiziert.%20More%20
Von Medizinredakteur/in:
Fabian Bohn

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie erfahrene Ärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Bereit für Ihre Behandlung?
In wenigen Klicks zum Online-Arztbesuch.
Inhaltsverzeichnis

Häufige Behandlungen

Arztgespräch, Rezept (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) und Krankschreibung in wenigen Klicks per App.

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept (u.a. Kassenrezept, Privatrezept, Empfehlungsrezept) und Krankschreibung in Minuten per App.

Sie sind Ärztin oder Arzt?
 Zum Login

Wo befindet sich
Ihr Hauptwohnsitz?

Mit Hilfe dieser Information können wir Ihnen passende Angebote anzeigen.

Mit dem Fortfahren bestätigen Sie, dass diese Information der Wahrheit entspricht.