eRezept für Cerazette – direkt aufs Handy

Ratgeber zu Cerazette

Alles, was Sie über die Minipille wissen sollten

Mit der Cerazette erhalten Sie eine gut verträgliche Minipille für die hormonelle Empfängnisverhütung. Hier erfahren Sie alles über die Wirkungsweise des Kontrazeptivums, die Anwendungsgebiete und für wen sich die Minipille eignet.

Kurzfassung

  • Die Minipille ist geeignet für Frauen, die die Mikropille nicht einnehmen können oder möchten.
  • Die Cerazette wirkt mit dem Gestagen Desogestrel.
  • Sie gilt unter den Minipillen als sehr wirksames Verhütungsmittel.

Was ist eine Minipille?

Die Minipille ist eine östrogenfreie Pille. Sie wirkt allein durch ihren Anteil an Gestagen.

Das sind die Unterschiede der Minipille im Vergleich zur Mikropille:

Mikropille Minipille

Kombinationspräparat aus Östrogen und Gestagen

Wirkung nur mit Gestagen

Einnahmedauer: 21 Tage, 7 Tage Pause

Durchgehende Einnahme ohne Pause

Positive Wirkungen auf das Hautbild möglich

Keine Wirkung auf das Hautbild / Akne

Regelblutung fällt weniger stark aus

Regelblutung bleibt aus; vereinzelt können leichte Blutungen oder Schmierblutungen auftreten

Thrombosegefahr bei älteren Frauen und Frauen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Keine erhöhte Thrombosegefahr

Bei regelmäßiger Einnahme auch Empfängnisschutz während der Einnahmepause

Empfängnisschutz nur bei dauerhafter Einnahme gewährleistet

Für wen eignet sich die Cerazette?

Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mikropille einnehmen sollten, können auf eine Minipille wie Cerazette zurückgreifen. Kontraindiziert für die Einnahme der Mikropille sind etwa Thrombosen in der Vergangenheit. Auch für ältere Frauen und Raucherinnen ist die Minipille eine Alternative zu Kombinationspräparaten. Sie verändert zudem nicht die Zusammensetzung der Muttermilch und kann entsprechend von stillenden Frauen eingenommen werden.

Welche Inhaltsstoffe stecken in der Cerazette?

Cerazette enthält das Gestagen Desogestrel. Die Wirkung beruht vor allem auf einer Verdickung des Zervixschleims. Sie verhindert – anders als andere Minipillen – zusätzlich die Reifung der Eizelle sehr zuverlässig und ist daher für ihre hohe empfängnisverhütende Wirkung bekannt.

Empfängnisschutz auch bei verspäteter Einnahme
Studien zufolge bleibt die empfängnisverhütende Wirkung bei Minipillen mit Desogestrel auch bei einer gelegentlich verspäteten Einnahme von mehr als zwölf Stunden erhalten.

Wie sicher ist die Cerazette?

Die Cerazette ist dank des Wirkstoffs Desogestrel in puncto Sicherheit mit einer Mikropille vergleichbar. Der Pearl-Index liegt bei 0,4. Dieser gibt an, wie viele Frauen nach Einnahme eines Verhütungsmittels innerhalb eines Jahres schwanger werden. Im Falle der Cerazette sind das 4 von 1.000.

Was tun, wenn ich die Cerazette vergessen habe?

Innerhalb von zwölf Stunden nehmen Sie die vergessene Pille einfach nach. Der Empfängnisschutz bleibt bestehen. Nach mehr als zwölf Stunden nehmen Sie die Cerazette nach, sollten jedoch an den kommenden sieben Tagen zusätzliche Verhütungsmittel verwenden. Haben Sie die Einnahme um mehr als 36 Stunden vergessen, kann die empfängnisverhütende Wirkung vermindert sein und Sie sollten für den Rest der Packung zu zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen greifen.

Tipps für die regelmäßige Einnahme

  • Nehmen Sie die Cerazette möglichst immer zum gleichen Zeitpunkt: zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen oder abends vor dem Schlafengehen.
  • Stellen Sie einen Wecker oder eine andere Erinnerung.
  • Bewahren Sie den Blister griffbereit am Bett oder im Bad auf.

Risiken und Nebenwirkungen

Gelegentlich können bei der Einnahme der Cerazette leichte bis mittelstarke Schmierblutungen auftreten. Kopfschmerzen, Übelkeit, Brustschmerzen und Stimmungsschwankungen sind weitere häufige Nebenwirkungen.

Cerazette ohne Rezept: Warum ist das nicht möglich?

Hormonelle Verhütungsmittel rezeptfrei zu bestellen, ist in Deutschland nicht möglich. Die Minipille kann unter bestimmten Umständen erhebliche Nebenwirkungen haben. Vor der Einnahme sollte ein Arzt daher die Eignung feststellen, zu möglichen Risiken aufklären und die passende Pille verschreiben. Haben Sie einmal ein Rezept für die Cerazette erhalten, können Sie sie anschließend unkompliziert per Online-Rezept bestellen.

Fragen und Antworten

Verändert sich durch die Cerazette mein Gewicht?

Eine mögliche Gewichtszunahme zählt zu den häufigen Nebenwirkungen der Cerazette. Rund 25 Prozent der Anwenderinnen berichten, dass sie nach Einnahme der Minipille zugenommen hätten. Eine Gewichtsabnahme zählt nicht zu den Nebenwirkungen, wird allerdings von einigen wenigen Frauen dennoch beobachtet.

Bekomme ich bei Einnahme der Cerazette weiterhin eine Regelblutung?

Da die Minipille durchgehend eingenommen wird, kommt es zu keiner Regelblutung. Es können jedoch Schmier- und Zwischenblutungen auftreten.

Wie oft bestelle ich die Cerazette?

Die Cerazette als Online-Rezept erhalten Sie als Drei- oder Sechs-Monats-Packung.

Quellen:

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/20486/Cerazette
  • https://www.msd.de/fileadmin/files/gebrauchsinformationen/GI_CERAZETTE_75.pdf
  • https://www.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/allgemeinmedizin/article/333741/desogestrel-pille-funktioniert-verspaeteter-einnahme.html