Mit eRezept einfach & schnell Helmex erhalten

  • Helmex in Minuten online anfordern
  • Beratung & Rezept bequem per App
  • Medikamenten-Lieferung nach Hause
Videosprechstunde: Aktuell kostenfrei nutzbar

Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten für Ihren Online-Arztbesuch.

Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten für den Online-Arztbesuch

So funktioniert’s

1

Registrieren & Wunschtermin wählen

2

Rezept per App

Nach Anruf des Arztes via Videocall bekommen Sie Ihr Rezept direkt aufs Handy.

3

Medikament erhalten

Ihr Medikament erhalten Sie als Lieferung nach Hause oder zur Abholung vor Ort.

Deutschlands führende Telemedizin-Plattform

24 Stunden
am Tag

Diskret und vertraulich

Apotheken
vor Ort

Kostenloser Versand

Fachärzte aus Deutschland

Über 300.000 Patienten

Häufige Fragen

Für gesetzlich Versicherte werden die Kosten für den Online-Arztbesuch zwischen 6:00 und 23:00 Uhr an 7 Tagen der Woche von ihrer Krankenkasse übernommen. Da wir aktuell nur Privatrezepte ausstellen dürfen, zahlen Sie lediglich die Kosten für Ihr Medikament selbst. Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit auf eigene Rechnung einen Arzt sprechen. Eine Kostenübersicht finden Sie hier.

Privatversicherter erhalten wie gewohnt eine Rechnung, die sie bei ihrer Versicherung einreichen können.

Bei Bedarf können Ihnen unsere Ärzte Privatrezepte und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese sind rechtsgültig und werden von Arbeitgebern und Apotheken anerkannt. Bitte beachten Sie, dass eine private AU nicht zum Beantragen von Krankentagegeld gilt und Sie bei einem Privatrezept die Kosten für das verschriebene Medikament selbst bezahlen.

Nachdem der Arzt Ihnen das digitale Rezept ausgestellt hat, können Sie es direkt in der App einlösen. Sie haben die Wahl, ob Sie das Medikament bei einer Apotheke vor Ort abholen wollen oder ob Sie es sich kostenlos und bequem nach Hause liefern lassen. Das Medikament zahlen Sie vor Ort oder auf Rechnung der Versandapotheke.

Sie können bei uns innerhalb von 2 Stunden einen Arzt sprechen. Je nach Auslastung und Tageszeit kann dieser Wert etwas variieren.

Unsere Patienten lieben TeleClinic

Dieter Wagner
Google Bewertung
Read More
Eine tolle Idee. (...) Außerdem: wer sitzt schon gerne lange in einem Wartezimmer herum? Die meisten jedenfalls nicht. Ich finde diesen Service hervorragend!
Juia499
AppStore Bewertung
Read More
Super Hilfe für Mamas! Als Mama ist diese App genial, weil ich super schnell an Kinderärzte rankomme, und dem Arzt bsp Ausschläge oder geschwollenen Füße nach Wespenstiche zeigen kann. (...)
Philipp Kroiss
Play Store Bewertung
Read More
Ich habe mit Teleclinic eine tolle Möglichkeit gefunden mir unkomliziert ein Rezept verschreiben zu lassen. Ich erspare mir lange Wartezeiten bei einem lokalen Arztbesuch. (...)
Marie Wickie
Play Store Bewertung
Read More
Ich finde diese App sehr praktisch. Die Angabe meiner Daten ging sehr unkompliziert und das Ergebnis war top.
Mara Drotziger
Google Bewertung
Read More
Coole Idee. Wird Zeit, dass HealthCare auch mehr digital wird. Ein Schritt in die richtige Richtung.
Nicola Pantelias
Google Bewertung
Read More
Endlich gibt es ein digitales Angebot zum Arztbesuch!! Hier wird der Patient schnell und kundenorientiert bedient und ärztlich gut versorgt. Und das alles ohne Fahrtweg und Ansteckung!! (...)
RandaN1982
AppStore Bewertung
Read More
Sehr innovativ Ich habe heute die App zum ersten Mal genutzt. Ich war positiv überrascht. Die Handhabung ist sehr easy und intuitiv. (...) So geht Arzt 2019!
seiste10
AppStore Bewertung
Read More
Nach einiger Skepsis hatte ich mich doch entschieden, die App auszuprobieren. (..) Ich kann die App nur weiterempfehlen!
Sven Trabusch
Google Bewertung
Read More
Sehr gut! Ich war mit dem gesamten Ablauf sehr zufrieden. Auch die Kommunikation mit TeleClinic (...) Ich war wirklich sehr positiv überrascht. Werde den Service bestimmt wieder nutzen.
IconGeneral_51_PrescriptionCreated with Sketch.

Ratgeber zu Helmex®

Wurmkur gegen Parasiten

Infektionen mit Eingeweidewürmern, sogenannten Helminthen, sind auf der ganzen Welt verbreitet, auch in Deutschland und vor allem bei Kindern. Umgangssprachlich verordnet der Kinderarzt oder Hausarzt eine Wurmkur. Bei Helmex® handelt es sich um ein Präparat mit dem Wirkstoff Pyrantel, das bei einem Befall mit Maden-, Spul-, Faden- und Hakenwürmern angewendet wird. Die Kautabletten und Suspension sind verschreibungspflichtig.

Kurzfassung

  • Helmex® ist ein verschreibungspflichtiges Wurmmittel, der Wirkstoff heißt Pyrantel.
  • Das Medikament wurde ursprünglich für den veterinärmedizinischen Einsatz zur Behandlung verschiedener Parasiten im Darm entwickelt. 
  • Beim Menschen lähmt Pyrantel die Beweglichkeit speziell von Faden-, Spul-, Maden- und Hakenwürmern.
  • Die Würmer werden nicht abgetötet, sondern lebend mit dem Stuhl ausgeschieden.
  • Das Mittel wird einmal eingenommen.
  • Vor allem Kinder zwischen vier und elf Jahren sind mit Würmern infiziert, meist mit Madenwürmern. Die Häufigkeit bei Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter liegt bei bis zu 20 Prozent.

Würmer – häufige Kinderkrankheit

Verschiedenste Parasiten sind weltweit für unterschiedliche, teilweise schwere Erkrankungen verantwortlich, vor allem in Ländern mit schlechten hygienischen Verhältnissen. Man möchte meinen, dass die umfassenden Hygienevorschriften in westlichen Industrienationen solche Infektionen mit parasitischen Eingeweidewürmern, sogenannten Helminthen, auf ein Mimimum reduzieren. 

Nicht wirklich, hierzulande haben wir es mit Band-, Haken- Spul- und besonders mit Madenwürmern zu tun. Kinder zwischen vier und elf Jahren sind am häufigsten betroffen.

Die Übertragungswege sind vielfältig und nicht grundsätzlich ein Souvenir des letzten Tropenurlaubs. Die Infektion findet eher in der häuslichen Umgebung statt, am Arbeitsplatz oder über verunreinigte Nahrungsmittel oder Trinkwasser. 

Mikroskopisch kleine Wurmeier aus der Analregion werden durch unzureichende Handhygiene nach dem Toilettengang „in Umlauf“ gebracht – aber auch durch aufgeschüttelte Bettwäsche. In Kindertagesstätten begünstigt der enge Kontakt von Kleinkindern und das In-den-Mund-Stecken aller möglichen Gegenstände einschließlich Sandschaufeln die Verbreitung.

Wurmbefall kann unangenehm sein und als abstoßend empfunden werden, ist jedoch bei vielen Parasiten für gesunde Erwachsene nicht wirklich gefährlich. Inzwischen gehen Mediziner davon aus, dass Eingeweidewürmer wie Madenwürmer sogar ein Training für das Immunsystem darstellen. Der Anstieg von Autoimmunerkrankungen wird unter anderem mit der geringen Verbreitung von Würmern in den westlichen Industrieländern in Verbindung gebracht.

Was ist Helmex®?

Umgangssprachlich verordnet der Kinderarzt, Hausarzt oder Gastroenterologe eine Wurmkur, wenn der Nachwuchs sich beim Spielen im Kindergarten/in der Schule infiziert oder wenn Tropenurlauber einen Faden- oder Bandwurm mit nach Hause bringen. 

Mediziner bezeichnen ein solches Mittel zur Entwurmung als Antihelminthikum. Helmex® enthält den Wirkstoff Pyrantel, der wirkt in erster Linie gegen:

  • Madenwürmer
  • Spulwürmer
  • Hakenwürmer
  • Fadenwürmer

Pyrantel lähmt die Beweglichkeit der Parasiten; sie werden nicht abgetötet, sondern lebend über den Darm ausgeschieden.

Anwendung, Dosierung, Dauer

Helmex® ist als Kautabletten und Suspension im Handel und zugelassen für Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren (Kautabletten) beziehungsweise ab sechs Monaten (Suspension).

Die Kautabletten enthalten 4 Stück pro Packung, jede Tablette enthält 250 mg Pyrantel.

Die Suspension ist zu 10 ml und 50 ml erhältlich, mit einem Wirkstoffgehalt von 50 mg Pyrantel pro Milliliter.

Haben der Hausarzt oder Kinderarzt einen Befall mit Maden-, Spul-, Faden- oder Hakenwurm diagnostiziert, können sie Helmex®  verordnen. Das Mittel wird einmal eingenommen, üblich ist ein Dosierungsschema bei Kautabletten von 10mg Pyrantel pro kg Körpergewicht; maximal darf ein Gramm Pyrantel täglich genommen werden.

Je nach Wurmbefall kann ein anderes Dosierungsschema erforderlich sein. Ihr Arzt wird die entsprechende Dosis und Dauer festlegen und nach sechs Monaten mithilfe einer Stuhlprobe kontrollieren, ob die Würmer komplett weg sind.

Bei einer Infektion mit Madenwürmern werden idealerweise alle Familienmitglieder mitbehandelt, auch wenn sie nicht akut befallen sind. Die Kur wird nach zwei Wochen wiederholt.

Verschreibungspflichtig, nicht immer erstattungsfähig

Helmex® ist verschreibungspflichtig, wird von der Gesetzlichen Krankenversicherung aber nur bezahlt, wenn alternative apothekenpflichtige Wirkstoffe wegen Unwirksamkeit oder Unverträglichkeit nicht anwendet werden können. Entsprechend des Wirtschaftlichkeitsgebots nach § 12 Abs. 11 Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL) gilt für Antihelminthika, dass „bei gleicher Indikation … rezeptfreie Alternativen zu berücksichtigen“ sind, wenn diese „zweckmäßig und ausreichend” sind. Ärzte sollen nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel zulasten des Versicherten verordnen.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Helmex® betreffen den Magen-Darmtrakt mit Übelkeit, Erbrechen, Darmkrämpfen, Durchfall. Häufig sind Schwindel und Kopfschmerzen.

Das Präparat beeinträchtigt die Leberfunktion und darf nicht bei bestehenden Lebererkrankungen verschrieben werden.

Fragen und Antworten

Wie erkennt man Wurmbefall?

Die Inkubationszeit beträgt zwei bis drei Wochen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie oder ihr Kind an Würmern erkrankt ist, schauen Sie sich Ihren oder den Stuhlgang des Kindes an. Maden- und Spulwürmer oder Teile von Bandwürmern können als helle bis weiße Stückchen erkennbar sein. Die beim Menschen am häufigsten diagnostizierten Madenwürmer rufen einen lästigen Juckreiz in der Analregion hervor – und zwar dann, wenn die Weibchen nachts ihre Eier am After ablegen, angelockt von der Bettwärme.

Sind Würmer ein Zeichen mangelnder Hygiene?

Nicht zwangsläufig. Denn oft sind Würmer bei der Eiablage „nachtaktiv“, die mikroskopisch kleinen Eier halten sich gerade in kühlen Schlafräumen lange und können dort wieder in den Mund gelangen. Dennoch können Sie viel tun, um das Risiko für eine Wurminfektion maximal zu reduzieren oder um Wiederansteckungen zu vermeiden. Beste Möglichkeit ist konsequente Hygiene.

Sind Haustiere Wurmträger?

Ja, bei Hunden und Katzen sind Würmer weit verbreitet. Infizierte Tiere scheiden Wurmeier oder -larven in aller Regel über den Kot aus, eine Ansteckung ist über kontaminierte Erde oder Gegenstände möglich. Oder eben durch engen Körperkontakt, sofern im Fell Eier haften. Mit Hygienemaßnahmen und durch Entwurmungen lässt sich das Infektionsrisiko minimieren. Madenwürmer werden übrigens nicht von Haustieren übertragen – ihr einziger Wirt ist der Mensch.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/8098/Anthelminthika-Neuentwicklungen-zur-Behebung-unangenehmer-Reiseerinnerungen
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/206296/Diagnostik-und-Therapie-des-Madenwurmbefalls
  • https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212015/da-steckt-der-wurm-drin/
  • https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Verordnung/VO-aktuell/2020/KVB-VA-200715-WIS-Switching.pdf
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

 Sie sind Ärztin oder Arzt? Zum Login

 

Benötigen Sie ein Rezept für Helmex?

Fordern Sie jetzt Ihr Medikament einfach online an.

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept direkt per App
Icon_47_DeliveryCreated with Sketch.
Lieferung