Mit eRezept einfach & schnell Mercilon erhalten

Ihr Mercilon-Rezept direkt aufs Handy

Sie benötigen ein Rezept für Verhütungsmittel?

Neben dem Besuch in der Praxis vor Ort, haben Sie nun auch die Möglichkeit Ihr Rezept einfach online anzufordern.

Online-Arztgespräch

 In einem kurzen Gespräch per Video oder Telefon können Sie offene Fragen klären und das richtige Medikament auswählen.

Digitales Mercilon-Rezept

Im Anschluss erhalten Sie Ihr Rezept direkt aufs Handy und können es bei einer unserer Partnerapotheken einlösen.

Mercilon-Ratgeber

Zuverlässige Verhütung mit weniger Hormonen

Hormonelle Verhütung gehört zu den sichersten Methoden, eine Schwangerschaft zu vermeiden. Die „Pille“ ist zudem sehr einfach anzuwenden. Allerdings möchten viele Anwenderinnen die Zufuhr von Hormonen möglichst niedrig halten. Diesem Wunsch kommen sogenannte Mikropillen entgegen. Mercilon ist ein solches Präparat, das bei geringerer Wirkstoffmenge zuverlässig funktioniert. Hier erfahren Sie, was Sie über Mercilon auf Online-Rezept wissen sollten.

Kurzfassung

  • Mercilon ist eine Mikropille. Das bedeutet, dass die Wirkstoffe in nur geringer Dosierung enthalten sind.
  • Die enthaltenen Wirkstoffe sind das Gelbkörperhormon Desogestrel und das Östrogen Ethinylestradiol.
  • Die Wirkung besteht in der Hemmung schwangerschaftsvorbereitender Körpervorgänge, sodass eine Befruchtung verhindert wird.

Wie wirkt Mercilon?

Die Wirkstoffe Desogestrel und Ethinylestradiol bewirken Veränderungen im Hormonhaushalt der Anwenderin. Effekte sind:

  • Unterdrückung des Eisprungs
  • Wachstumshemmung der Gebärmutterschleimhaut: Im unwahrscheinlichen Fall einer Befruchtung kann eine Eizelle sich nicht einnisten.
  • Konsistenzveränderung des Gebärmutterschleims, der den Transport von Spermien erschwert.

Wie sicher ist Mercilon?

Wenn die Einnahmeanweisungen korrekt befolgt werden, ist die Verhütung mit Mercilon sehr sicher. Statistisch wird von tausend Anwenderinnen oral einzunehmender Verhütungsmittel nur eine schwanger.

In welchen Formen wird Mercilon angeboten?

Die Mercilon Tabletten sind weiß und linsenförmig. In Verkehr sind Verpackungseinheiten zu einem oder drei Blistern mit jeweils 21 Tabletten, die einem Einnahmezyklus entsprechen.

Wie wird Mercilon eingenommen?

  • Die Einnahme beginnt am ersten Tag einer Regelblutung.
  • Jeden Tag nehmen Sie eine der mit Wochentagen gekennzeichneten Tabletten aus dem Blister ein.
  • Die Einnahme sollte täglich etwa zur selben Uhrzeit erfolgen; Verzögerungen beeinträchtigen die Wirksamkeit des Präparats.
  • Ist der Blister leer, erfolgt eine „Pillenpause“ von acht Tagen, die eine „Abbruchblutung“ einleiten sollte.
  • Am achten Tag beginnen Sie einen neuen Blister, auch dann, wenn die Blutung noch besteht.

Generell können Sie Mercilon so lange einnehmen, wie Sie einer Schwangerschaft vorbeugen möchten.

Was passiert, wenn ich Mercilon vergessen oder versehentlich doppelt eingenommen habe?

Eine versehentliche Mehrfacheinnahme kann kurzzeitige, harmlose Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Vaginalblutungen auslösen.

Wenn Sie eine vergessene Einnahme bemerken, nehmen Sie die Tablette sofort und die folgende am nächsten Tag wie gewohnt ein. Beachten Sie zusätzlich den Beipackzettel: Je nach Zeitpunkt des Vergessens innerhalb des Zyklus bestehen ein erhöhtes Schwangerschaftsrisiko und Anleitungen für den Wechsel zum nächsten Blister.

Welche Nebenwirkungen hat Mercilon?

Auch bei der Einnahme von Mercilon kann es zu verschiedenen Begleiterscheinungen kommen.

Häufige Nebenwirkungen

  • Stimmungsschwankungen
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen
  • Gewichtszunahme
  • Schmerzen und Spannen in den Brüsten

Gelegentliche Nebenwirkungen

Seltene Nebenwirkungen

  • Erhöhte Sensitivität
  • Gesteigerte Libido
  • Unverträglichkeit gegen Kontaktlinsen
  • Hautveränderungen
  • Ausfluss aus den Brustdrüsen
  • Gewichtsverlust

Das Risiko von Thrombosen, Blutgerinnseln und Gefäßstörungen steigt ebenfalls bei Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln.

Wann sollte ich Mercilon nicht einnehmen?

Von der Einnahme von Mercilon wird in folgenden Fällen abgeraten:

  • Vorliegen einer Beinvenenthrombose oder Lungenembolie
  • Blutgerinnsel in einem andern Organ
  • nach Herz- oder Schlaganfällen
  • Angina Pectoris („Herzbeklemmung“)
  • Ischämische Attacken (Durchblutungsstörung im Gehirn)
  • Erkrankungen der Leber
  • Erhöhten Blutfettwerten
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Wenn Sie älter sind als 35 Jahre
  • Bei starkem Übergewicht, Diabetes oder Migräne
  • Vorliegen eines Krebsleidens, das von Geschlechtshormonen beeinflusst wird.

Weiterhin darf Mercilon nicht angewendet werden, wenn eine Schwangerschaft oder eine Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe besteht.

Warum kann ich Mercilon nicht ohne Rezept bekommen?

In Deutschland unterliegen Medikamente zur Schwangerschaftsverhütung dem Arzneimittelgesetz und sind somit verschreibungspflichtig. Bei TeleClinic kann Ihr beratender Arzt Ihnen selbstverständlich ein digitales privates Mercilon Online-Rezept ausstellen.

Wie kann ich Mercilon online bestellen?

Da das Mittel verschreibungspflichtig ist, kann die Online-Bestellung von Mercilon nur gegen Einreichung eines konventionellen Rezepts erfolgen. Ein digitales TeleClinic Mercilon Online-Rezept können Sie jedoch bei Ihrer örtlichen Apotheke einlösen.

Häufig gestellte Fragen

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Mercilon?

In Deutschland übernimmt die gesetzliche Krankenkasse bis zum zweiundzwanzigsten Lebensjahr der Anwenderin die Kosten für die hormonellen Verhütungsmittel. Allerdings müssen Sie als gesetzlich Krankenversicherter Rezepte von TeleClinic stets privat bezahlen.

Ist Mercilon eine Minipille?

Nein. Mercilon ist eine Kombinations-Mikropille. Mikro bezieht sich dabei auf die geringe Wirkstoffdosierung. Eine Minipille ist hingegen ein Präparat, das nur über einen einzelnen Wirkstoff verfügt.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/1122/Mikropille-und-das-Risiko-fuer-Herzinfarkt-und-venoese-Thromboembolien
  • https://medikamio.com/de-ch/medikamente/mercilon/pil
  • https://www.msd.at/sites/default/files/fileupload/downloads/produkte/gebrauchsinformationen/mercilon_tabl_gi_csp_update_m11-017_okt2013.pdf
  • https://beipackzetteln.de/mercilon#[object%20Object]
  • https://www.nebenwirkungen.de/datenbank/ch/beipackzettel/Mercilon%C2%AE