eRezept für Minisiston – direkt aufs Handy

Ratgeber zu Minisiston

Hormonelle Verhütung mit der Mikropille Minisiston

Mit der Kombinationspille Minisiston können Sie eine Schwangerschaft zuverlässig verhüten. Lesen Sie, wie Minisiston funktioniert, aus welchen Wirkstoffen die Pille besteht und wie es möglich ist, ein Minisiston Online-Rezept zu beziehen.

Kurzfassung

  • Minisiston ist eine Kombinationspille, die aus den beiden Geschlechtshormonen Levonorgestrel und Ethinylestradiol besteht.
  • Eine Packung beinhaltet 21 Dragees.
  • Ein Verhütungsschutz ist bei regelmäßiger Einnahme während des kompletten Zyklus gegeben.

Definition und Zusammensetzung

Bei Minisiston handelt es sich um eine sogenannte Einphasenpille. Das bedeutet, dass jedes Dragee des Blisters gleich viel Wirkstoff enthält:

  • 125 Mikrogramm Levonorgestrel
  • 30 Mikrogramm Ethinylestradiol

Wirkweise

Die empfängnisverhütende Wirkung wird auf drei Wegen gewährleistet:

  • Unterdrückung des Eisprungs
  • Unterdrückung des Aufbaus der Gebärmutterschleimhaut
  • Verdickung des Zervixschleims am Gebärmutterhals als Schranke für Spermien

Einnahme

Nehmen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit eine Pille ein. Ist der Blister aufgebraucht, beginnt die sogenannte Pillenpause, die sieben Tage dauert. In diesem Zeitraum setzt eine Entzugsblutung ein.

Kontraindikationen – wann sollten Sie Minisiston nicht anwenden?

Folgende Umstände sind für die Einnahme von Minisiston kontraindiziert:

  • Vorangegangenes Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine, der Lunge oder eines anderen Organs
  • Störung der Blutgerinnung
  • Anstehende Operationen oder längere Bettlägerigkeit
  • Angina pectoris oder TIA
  • Schlaganfall oder Herzinfarkt
  • Schwere Diabetes, Bluthochdruck oder hohe Cholesterinwerte
  • Hyperhomocysteinämie

Nebenwirkungen

Wie alle Medikamente haben auch hormonelle Verhütungsmittel Nebenwirkungen.

  • Häufige Nebenwirkungen sind: Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Brustschmerzen, Gewichtszunahme
  • Gelegentliche Nebenwirkungen sind: Libidoabnahme, Hautausschlag, Wassereinlagerungen
  • Seltene Nebenwirkungen sind: Kontaktlinsenunverträglichkeit, Hautrötungen, Blutgerinnsel, Schlaganfall, Herzinfarkt

Was passiert, wenn ich eine Pille vergessen habe?

Sie können innerhalb eines Zeitraums von zwölf Stunden eine vergessene Pille problemlos nachnehmen bei vollem Empfängnisschutz.

Liegt der Einnahmezeitraum mehr als zwölf Stunden zurück, halten Sie sich an folgende Tabelle:

UmständeZeitpunkt im ZyklusMaßnahmeEmpfängnisschutz gegeben?

Tablette vergessen um weniger als zwölf Stunden

Unerheblich

Tablette nachholen

  • Ja

Tablette vergessen um mehr als zwölf Stunden

Tag 1–7

  • Hatten Sie in den sieben Tagen zuvor Geschlechtsverkehr, konsultieren Sie Ihren Arzt.
  • Hatten Sie keinen Geschlechtsverkehr, holen Sie die Einnahme nach und wenden Sie zusätzliche Verhütungsmaßnahmen an.
  • Nein
  • Ein Empfängnisschutz besteht erst wieder nach einer siebentägigen ununterbrochenen Einnahme.

Tag 8–14

  • Nehmen Sie die vergessene Pille.
  • Setzen Sie die Einnahme wie gewohnt fort.
  • Ja – vorausgesetzt, die Einnahme in den sieben Tagen zuvor erfolgte korrekt.

Tag 15–21

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Nehmen Sie die vergessene Pille und setzen Sie die Einnahme wie gewohnt fort. Die übliche Pillenpause entfällt und Sie starten sofort mit der nächsten Packung.
  • Starten Sie sofort in die Pillenpause, wobei der Tag der vergessenen Pille als Tag 1 zählt – Ihr Zyklus verschiebt sich entsprechend. Ist der Blister leer, folgt die siebentägige Pillenpause, anschließend der neue Blister.
  • Ja – vorausgesetzt, die Einnahme in den sieben Tagen davor erfolgte korrekt.

Fragen und Antworten

Was passiert, wenn ich mich nach der Einnahme übergeben musste?

Wenn Sie unter Erbrechen und Durchfall leiden, kann der Körper die Wirkstoffe unter Umständen nicht vollständig aufnehmen.

  • Erfolgen Erbrechen oder Durchfall innerhalb von vier Stunden nach der Einnahme, müssen Sie ein Dragee nachnehmen.
  • Dabei darf ein Zeitraum von zwölf Stunden zur Einnahme am vorherigen Tag nicht überschritten werden.

Warum kann ich Minisiston nicht ohne Rezept beziehen?

Da ein hormonelles Medikament immer einen großen Eingriff in den Körperhaushalt darstellt, ist die vorherige Untersuchung durch einen Arzt unabdingbar. Er klärt die individuellen Risiken und verschreibt das passende Präparat. Sie können allerdings dann Minisiston online mit Rezept bestellen.

Quellen

  • https://www.jenapharm.de/unternehmen/produkte/minisiston
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/97959/Hormonale-Kontrazeption-was-wann-fuer-wen
  • https://www.apotheken-umschau.de/Verhuetung/Verhuetung-Die-Pille-52260.html#Pille-vergessen