eRezept für Novastep – direkt aufs Handy

Ratgeber zu Novastep

Informationen zur Minipille Novastep und zum Online-Rezept

Novastep gehört zu den sogenannten Mikropillen und enthält die künstlichen Geschlechtshormone Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Erfahren Sie hier, wie diese Antibabypille wirkt und welche Hinweise bei ihrer Einnahme zu beachten sind, und erhalten Sie bei der TeleClinic Ihr Novastep Online-Rezept.

Kurzfassung

  • Novastep ist eine bewährte Antibabypille, deren Wirkung auf Levonorgestrel und Ethinylestradiol basiert.
  • Sie ist in einem Zyklus von 21 Tagen mit darauffolgender 7tägiger Pause einzunehmen.
  • Novastep ist eine Dreiphasen-Pille.

Was ist Novastep?

Das hormonelle Empfängnisverhütungsmittel Novastep ist ein Dreiphasenpräparat. Dementsprechend enthält eine Blister-Packung verschiedenfarbige Tabletten in drei unterschiedlichen Zusammensetzungen der Wirkstoffe. Sie müssen die Pillen exakt in der richtigen Reihenfolge einnehmen. Die auf der Verpackung aufgedruckte Nummerierung erleichtert Ihnen die korrekte Einnahme von Novastep.

Wie wirkt Novastep?

Anders als Minipillen enthält Novastep als Mikropille beziehungsweise Kombinationspräparat neben dem Hormon Gestagen auch Östrogen. Dabei handelt es sich beim Wirkstoff Levonorgestrel um ein künstliches Gestagen (Gelbkörperhormon) und bei Ethinylestradiol um Östrogen.

  • Levonorgestrel bewirkt als Ovulationshemmer eine Unterdrückung des Eisprungs. Außerdem hemmt es das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut sowie den Spermientransport.
  • Ethinylestradiol behindert den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zur Vorbereitung einer Schwangerschaft. Sollte es zu einem Eisprung und einer Befruchtung kommen, wird auf diese Weise die Einnistung des Eis erschwert. Darüber hinaus hemmt es den Transport von Spermien zur Gebärmutter.

Wie nehme ich Novastep ein?

  • Sie nehmen zunächst an jedem Tag zur gleichen Uhrzeit eine Pille Novastep ein. Dabei ist der Einnahmebeginn der erste Tag Ihrer regulären Monatsblutung.
  • Nach 21 Tagen folgt eine siebentägige Einnahmepause. Dadurch kommt es zu einem Absinken Ihres Hormonspiegels und zum Einsetzen einer Blutung.
  • Am achten Tag beginnen Sie wieder mit der Einnahme von Novastep. Dies gilt auch für den Fall, dass die Blutung noch anhält.

Kontraindikationen – wann darf ich Novastep nicht einnehmen?

Von der Einnahme der Pille ist bei einer Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe abzuraten.

Folgende Vorerkrankungen beziehungsweise Krankheitssymptome stellen ebenfalls Kontraindikationen dar:

  • Venöse oder arterielle Thromboembolien (Verstopfung von Blutgefäßen durch Gerinnsel)
  • Lebererkrankungen
  • Bösartige Tumoren, die geschlechtshormonabhängig sind
  • Ungeklärte Blutungen des Vaginalbereichs
  • Ungeklärtes Ausbleiben der monatlichen Regelblutung

Nebenwirkungen

Die Mikropille Novastep kann mit folgenden Begleiterscheinungen einhergehen:

  • Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen
  • Kopfschmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Bauchschmerzen oder Übelkeit
  • Schmerzen und Überempfindlichkeit der Brüste

Wie sicher ist die Verhütung mit Novastep?

Bei vorschriftsmäßiger Einnahme erreicht diese Mikropille einen Pearl-Index zwischen 0,1 und 0,9. Diese Kennzahl drückt aus, dass von eintausend Frauen lediglich eine bis neun während eines Jahres unter der Einnahme von Novastep schwanger werden.

Fragen und Antworten

Warum sollten Raucherinnen auf die Einnahme von Novastep verzichten?

Rauchen und die gleichzeitige Einnahme der Pille kann das Risiko für die folgenden Krankheiten erhöhen:

  • Lungenembolie
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt

Wie kann ich Novastep online bestellen?

Ihr Gynäkologe untersucht Sie und verschreibt Ihnen eine für Sie geeignete Antibabypille. Dieses Rezept können Sie anschließend einfach online einlösen. Ein Folge-Rezept stellen Ihnen die Fachärzte der TeleClinic anschließend bequem online aus.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/180957/Prophylaxe-der-venoesen-Thromboembolie
  • https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/NOVASTEP-ueberzogene-Tabletten-164138.html
  • https://www.apotheken-umschau.de/Verhuetung/Verhuetung-Die-Pille-52260.html