Mit eRezept einfach & schnell Pramipexol erhalten

In wenigen Klicks zu Ihrem Rezept für Pramipexol

Ein Online-Arzt stellt Ihnen Ihr Rezept einfach & schnell per App aus. Inklusive Medikamenten-Lieferung oder Abholung in einer Partner-Apotheke vor Ort.

Ratgeber zu Pramipexol

Dopaminagonist zur Behandlung von Parkinson und Restless Legs

Pramipexol imitiert die Wirkung des Botenstoffs Dopamin im zentralen Nervensystem. Das Parkinson-Medikament wird auch gegen das Restless-Legs-Syndrom eingesetzt. Hier erfahren Sie, wie es eingenommen wird, ob Kontraindikationen bestehen, Nebenwirkungen auftreten können und ob Sie für Pramipexol ein Rezept benötigen.

Kurzfassung

  • Pramipexol ist zur Behandlung von Parkinson und dem Restless-Legs-Syndrom zugelassen.
  • Der Dopaminagonist besetzt die Dopaminrezeptoren im Gehirn und wirkt so wie der Botenstoff.
  • Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Blutdruckabfälle, Schlafattacken und Übelkeit.

Was ist Pramipexol?

Dopamin ist ein Botenstoff im Gehirn, der an speziellen Dopamin-Bindungsstellen – den Dopamin-Rezeptoren – andockt. Bei einem Dopaminmangel kommt es zu unkontrollierbaren Bewegungen wie Zittern und zum Verlust der Körperkontrolle.

Pramipexol ahmt die Wirkung von Dopamin nach. Er bindet zuverlässig an die D2-Dopaminrezeptoren und ersetzt so den natürlichen Botenstoff.

Wann wird das Medikament angewandt?

Pramipexol ist als Dopaminagonist ein klassisches Mittel der Wahl bei Parkinson. Es kann alleine oder in Kombination mit Levo-Dopa eingesetzt werden.

Darüber hinaus ist das Präparat zur Behandlung des Restless-Legs-Syndroms zugelassen. Die Ursache dieser Erkrankung ist nicht abschließend geklärt, die Wirksamkeit von Pramipexol aber nachgewiesen.

Wann sollte Pramipexol nicht angewandt werden?

Eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff ist eine unumstößliche Kontraindikation.

Des Weiteren ist die Anwendung in den meisten Fällen bei Herzerkrankungen, Psychosen und bei eingeschränkter Nierenfunktion kontraindiziert. Auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie stillende Mütter dürfen das Medikament nicht erhalten.

Welche Varianten des Präparats stehen zur Verfügung?

Pramipexol wird in Form von Tabletten oder Retardtabletten (für eine langsamere Wirkstoff-Freisetzung) oral eingenommen. Es gibt unterschiedliche Dosierungen:

  • 0,088 mg/Dosis
  • 0,18 mg/Dosis
  • 0,36 mg/Dosis
  • 0,52 mg/Dosis
  • 0,7 mg/Dosis
  • 1,05 mg/Dosis
  • 2,10 mg/Dosis
  • 3,15 mg/Dosis

In welcher Dosierung wird Pramipexol eingenommen?

Die Dosierungen für die Anwendung bei Parkinson und beim Restless-Legs-Syndrom sind unterschiedlich.

Bei Parkinson wird die Tagesdosis auf drei Einmalgaben verteilt, weil Pramipexol nur eine kurze Wirkdauer hat. Der Wirkstoff wird „eingeschlichen“, sprich langsam gesteigert. Ein Beispiel:

WocheDosierung in MilligrammTagesgesamtdosis in Milligramm

1

3-mal 0,088

0,264

2

3-mal 0,18

0,54

3

3-mal 0,35

1,1

Die Dosis kann so lange pro Woche gesteigert werden, bis die Symptome nachlassen oder eine maximale Tages-Dosierung von 3,3 Milligramm erreicht ist.

Beim Restless-Legs-Syndrom haben sich eine niedrige Dosierung bis maximal 0,35 mg/Dosis und eine einmalige Gabe pro Tag bewährt. Die Tablette wird am Abend etwa ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen.

Wie lange dauert die Behandlung?

Bei einer Parkinson-Erkrankung wird Pramipexol dauerhaft eingenommen. In Abhängigkeit von Verträglichkeit und Wirksamkeit sind bisweilen Dosisanpassungen notwendig. Der Wirkstoff darf nicht abrupt abgesetzt, sondern muss langsam reduziert werden.

Welche Nebenwirkungen hat das Arzneimittel?

Sehr häufig auftretende Nebenwirkungen sind:


Häufig treten auf:

  • Schlaflosigkeit
  • Halluzinationen
  • Blutdruckabfälle
  • Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Ödeme
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Hypersexualität

Während der Anwendung von Pramipexol ist das Risiko einer Suchterkrankung wie Spiel- oder Sexsucht stark erhöht.

Welche Wechselwirkungen können auftreten?

Pramipexol kann viele Wechselwirkungen hervorrufen, beispielsweise mit:

  • Herzmedikamenten
  • Blutdrucksenkern
  • Wirkstoffen, die ähnlich verstoffwechselt werden, wie Metoclopramid, Trimethoprim, Haloperidol, Clozapin


Auf Alkohol müssen Patienten während der gesamten Anwendungszeit verzichten.

Pramipexol ohne Rezept – ist das möglich?

Es ist nicht möglich, Pramipexol ohne Rezept zu erhalten. Die Dosierung muss durch einen Arzt eingestellt und regelmäßig überwacht werden.

Quellen

  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2006/daz-21-2006/uid-15941
  • https://bnf.nice.org.uk/interaction/pramipexole-2.html
  • https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Pramipexol_27146
  • https://flexikon.doccheck.com/de/Pramipexol
  • https://www.medicines.org.uk/emc/product/3082/smpc
  • https://bnf.nice.org.uk/drug/pramipexole.html
  • https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/PRAMIPEXOL-AL-0088-mg-Tabletten-6453429.html
  • https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/95993/Parkinson-Stoerung-der-Impulskontrolle-haeufige-Nebenwirkung-von-Dopaminagonisten
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Benötigen Sie ein Rezept für Pramipexol?

Fordern Sie jetzt Ihr Medikament einfach online an

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept direkt per App
Icon_47_DeliveryCreated with Sketch.
Kostenlose Lieferung
Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.

Kostenloses Corona-Arztgespräch

Symptome eingrenzen, Risiken ermitteln & nächste Schritte besprechen. Inklusive Rezept & AU.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Inklusive Zufriedenheits-Garantie oder Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bezahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.