Mit e-Rezept einfach & schnell Progesteron erhalten

Ratgeber zu Progesteron

Unterstützung für das hormonelle Gleichgewicht

Progesteron ist auch bekannt als Gelbkörperhormon. Das Sexualhormon kommt im weiblichen und männlichen Körper vor, hat aber eine besondere Bedeutung für den weiblichen Zyklus und die Schwangerschaft. Präparate mit dem Wirkstoff werden beispielsweise zur Empfängnisverhütung verschrieben. Lesen Sie hier mehr über die Wirkweisen.

Kurzfassung

  • Synthetisch entwickeltes Progesteron kommt als Gestagen in Medikamenten vor.
  • Gestagene bilden den Hauptbestandteil von Monopräparaten zur Zyklusregulierung.
  • Der weibliche Körper bildet Progesteron in den Eierstöcken, der männliche in den Hoden.

Was sind die Anwendungsgebiete von Progesteron?

Der Arzneiwirkstoff Progesteron findet verschiedene Anwendungen als weibliches Sexualhormon:

  • Zur Regulierung eines unregelmäßigen Menstruationszyklus
  • Zur Vorbeugung von Fehlgeburten
  • Zur Linderung des prämenstruellen Syndroms
  • Zur Erhöhung geringer Progesteron-Werte in den Wechseljahren
  • Zur Unterstützung von In-vitro-Fertilisationen (Befruchtung außerhalb des Körpers)
  • Gegen Brustschmerzen durch Progesteronmangel
  • Zur Empfängnisverhütung
  • Bei Endometriose
  • Bei Krebserkrankungen der Gebärmutterschleimhaut
  • Gegen Menstruationsbeschwerden

Welche Darreichungsformen kann Progesteron haben?

Abhängig von den zu behandelnden Erkrankungen und Symptomen erhalten Sie den Wirkstoff:

  • Als Vaginalcreme oder -gel
  • Als Vaginalzäpfchen
  • In Tablettenform
  • Als Weichkapsel zum Einnehmen
  • Als Injektionslösung

Die Wirkungsweise von Progesteron

Der Arzt stellt Ihnen ein Progesteron-Rezept aus, um Ihren Progesteronspiegel zu erhöhen. Der Grund dafür kann ein bestehender Progesteronmangel oder ein erhöhter Progesteronbedarf sein.

Die Einnahme oder Injektion des Wirkstoffes erhöht den Progesteronspiegel direkt.

Neben der Steuerung des Zyklus und der Vorbereitung der Gebärmutter auf eine Schwangerschaft fördert das Hormon die Beweglichkeit der Spermien und erleichtert ihnen das Eindringen in die Eizelle.

Nach einer In-vitro-Fertilisation dient die Erhöhung des Hormonspiegels zu einer verbesserten Durchblutung der Gebärmutter und Bildung der Plazenta, um das Einnisten des Eis zu unterstützen. Auch bei einer drohenden Fehlgeburt trägt die Progesterongabe zur Stabilisierung bei.

Was bewirkt Progesteron in den Wechseljahren?

Wichtig kann ein Progesteron-Online-Rezept auch während der Wechseljahre sein. In der Menopause stellen die Eileiter ihre Produktion ein und die natürliche Bildung des Progesterons und Östrogens sinkt.

Folgende Wechseljahresbeschwerden können damit verbunden sein:

  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Hitzewallungen
  • Schweißausbrüche
  • Trockene Schleimhäute
  • Schlafstörungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Osteoporose

Langzeitfolgen können Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein. Zur Linderung dieser Beschwerden trägt eine hormonelle Behandlung mit Östrogenen bei.

Welche Nebenwirkungen können mit Progesteron einhergehen?

Bekannte Nebenwirkungen von Progesteron-Präparaten sind:

Auf die Anwendung von Progesteron sollten Sie verzichten, wenn folgende Erkrankungen und Symptome vorliegen:

  • Leberfunktionsstörung und Lebertumore
  • Porphyrie
  • Verdacht und Bestehen bösartiger Tumore in Brust und Genitalbereich
  • Hirnblutungen
  • Neigung zu thromboembolischen Erkrankungen
  • Nicht abgeklärte Vaginalblutungen

Fragen und Antworten

Welche Progesteron-Konzentration ist normal?

Ein Progesteronspiegel unter 1,4 µg/l im Blutserum ist in der ersten Zyklushälfte bedenklich. In der zweiten Zyklushälfte beträgt der Normalwert zwischen 3,34 und 25,6 µg/l. Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel von 11,2 µg/l in der Anfangsphase auf bis zu 422,5 µg/l im letzten Drittel. Nach der Menopause sinkt die Konzentration auf bis zu 1,0 µg/l.

Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

Progesteron kann die Ergebnisse von Laborwerten beeinflussen. Das sollte insbesondere bei Lebertests und Tests der endokrinen Funktionen berücksichtigt werden. Zu den Medikamenten, die den Progesteronspiegel verringern können, zählen:

Ist Progesteron verschreibungspflichtig?

Einige Medikamente mit einer schwachen Progesteron-Dosierung sind rezeptfrei. Zur Behandlung eines deutlichen Progesteronmangels sind verschreibungspflichtige Präparate erforderlich. Ein Progesteron-Online-Rezept können die Ärzte der TeleClinic nach einem Gespräch ausstellen. Die Lieferung des Medikaments erfolgt durch eine angeschlossene Online-Apotheke.

Quellen

  • https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Progesteron_21326
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/60824/Hormone-und-Brustkrebs-Das-onkogene-Potenzial-von-Gestagenen-wird-unterschaetzt
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2013/daz-23-2013/von-den-vielfaeltigen-einsatzmoeglichkeiten-der-gestagene
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2011/daz-16-2011/progesteron-gel-gegen-fruehgeburten
  • https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2017-01/schwangerschaft-progesteron-soll-vor-fehlgeburt-schuetzen/
  • https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/51849/Progesteron-Abfall-zeigt-drohende-Fehlgeburt-an
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Wie sind Sie versichert?

Für Privatpatienten ist TeleClinic voll erstattungsfähig.