Mit e-Rezept einfach & schnell Fluoxetin erhalten

Die Ausstellung eines Fluoxetin-Rezept unterliegt dem Ermessen des TeleClinic-Arztes.

Ihr Fluoxetin-Rezept dirket aufs Handy

Sie benötigen ein Folgerezept für Fluoxetin?

Neben dem Besuch in der Praxis vor Ort, haben Sie nun die Möglichkeit Ihr Rezept einfach online anzufordern.

Online-Arztgespräch

 In einem kurzen Gespräch per Video oder Telefon können Sie offene Fragen klären und das richtige Medikament auswählen.

Digitales Fluoxetin-Rezept

Im Anschluss erhalten Sie Ihr Rezept direkt aufs Handy und können es bei einer unserer Partnerapotheken einlösen.

Ratgeber zu Fluoxetin

Der selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer bei Depressionen und Bulimie

Mit seiner Zulassung auf dem deutschen Arzneimittelmarkt im Jahr 1990 war Fluoxetin einer der ersten Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, abgekürzt SSRI. Seither hat sich der Wirkstoff unter den Namen Fluctin und Fluoxetin zu einem der am häufigsten verschriebenen Medikamente bei verschiedenen psychischen Erkrankungen entwickelt.

Kurzfassung

  • Wirksame Therapie bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen
  • Greift direkt in den Hirnstoffwechsel ein
  • Stellt das Gleichgewicht des Botenstoffs Serotonin her und wirkt dadurch stimmungsaufhellend
  • Verursacht geringere Absetzsymptome als andere Antidepressiva

Wann ist die Einnahme von Fluoxetin angezeigt?

Ärzte der TeleClinic stellen ein Fluoxetin-Online-Rezept häufig bei Depressionen aus. Die Einnahme des Medikaments ist angezeigt, wenn über einen längeren Zeitraum depressive Verstimmungen bestehen. Weitere Anwendungsgebiete sind Zwangsstörungen und Bulimie (Ess-Brech-Sucht).

Fluoxetin beeinflusst Neurotransmitter

Serotonin ist ein Botenstoff im Hirnstoffwechsel, ein sogenannter Neurotransmitter. Diese Stoffe übertragen an den chemischen Synapsen im Gehirn die Erregung von einer Nervenzelle auf andere Zellen.

Das Gewebshormon Serotonin wirkt auf verschiedene Bereiche im menschlichen Organismus, vor allem auf

  • das Herz-Kreislauf-System,
  • die Blutgerinnung,
  • den Augeninnendruck,
  • den Magen-Darm-Trakt,
  • das zentrale Nervensystem.

Im zentralen Nervensystem beeinflusst der Botenstoff Serotonin

  • das Schmerzempfinden,
  • die Wahrnehmung,
  • den Schlaf-Wach-Rhythmus,
  • die Sensorik,
  • den Appetit,
  • die Temperaturregulation,
  • das Sexualverhalten,
  • die Hormonsekretion,
  • die allgemeine Stimmungslage.

Ein Ungleichgewicht an Serotonin kann diese Funktionen stören und unter anderem Angstzustände, Hungergefühl, Aggressivität oder Trauer hervorrufen. Es gilt daher als Hauptursache für die Entstehung von Depressionen.

Fluoxetin verlängert die Wirkung des Serotonins und stellt das Gleichgewicht dieses Neurotransmitters wieder her.

Wer sollte Fluoxetin nicht einnehmen?

Auf die Einnahme von Fluoxetin sollten Sie verzichten bei:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Herzerkrankungen
  • Einer früheren Manie
  • Einer Neigung zu Krampfanfällen und Epilepsie
  • Eingeschränkter Leberfunktion
  • Diabetes mellitus

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Einnahme nur nach Prüfung der individuellen Ausgangssituation durch den behandelnden Arzt ratsam. Kinder unter acht Jahren dürfen Fluoxetin nicht einnehmen. Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren stellt der Arzt ein Fluoxetin-Rezept nur bei bestimmten Anwendungsgebieten aus.

Die Kombination mit folgenden Medikamenten und Wirkstoffen ist zu vermeiden:

  • Metoprolol
  • Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin)
  • Monoaminoxidase-Hemmer wie Iproniazid
  • Tamoxifen
  • MAO-A-Hemmer wie Linezolid oder Methylthioniniumchlorid

Welche Nebenwirkungen kann Fluoxetin verursachen?

Häufig auftretende Nebenwirkungen des Medikaments sind beispielsweise:

In den meisten Fällen lassen die Nebenwirkungen nach zwei bis vier Wochen nach. Eine langfristige Einnahme von Fluoxetin kann auch eine Gewichtszunahme verursachen.

Fragen und Antworten

Wie erfolgen Einnahme und Dosierung?

Fluoxetin erhalten Sie in Form von Tabletten mit 20 mg des Wirkstoffs. In der Regel reicht die Einnahme einmal täglich aus. Die Dosierung kann auf zwei Tabletten am Tag erhöht werden.

Was bedeutet die hohe Halbwertszeit von Fluoxetin?

Fluoxetin hat eine Halbwertszeit von etwa vier Tagen. Dadurch wirkt sich das Medikament bei Beendigung der Behandlung vorteilhaft aus. Absetzsymptome wie Übelkeit, Übererregtheit oder Schlafstörungen treten beim Absetzen von Fluoxetin deutlich seltener auf als bei Serotonin-Wiederaufnahmehemmern mit kurzer Halbwertszeit.

Wie erhalte ich ein Fluoxetin-Online-Rezept?

Fluoxetin ist rezeptpflichtig. Die Ärzte der TeleClinic stellen Ihnen nach einem Gespräch das Fluoxetin-Online-Rezept aus, das Sie in einer der kooperierenden Apotheken einreichen können. Ein Fluoxetin-Rezept der TeleClinic ist stets ein Privatrezept. Patienten mit einer privaten Krankenversicherung können die Kosten anschließend mit Ihrer Versicherung abrechnen.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/6827/Weniger-Absetzsymptome-unter-Fluoxetin
  • https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Fluoxetin_10006
  • https://leben-mit-depression.de/fluoxetin/
  • https://www.ratiopharm.de/assets/products/de/label/Fluoxetin-ratiopharm%C2%AE%2020%20mg%20Tabletten.pdf?pzn=1502086
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/05/25/studie-auch-fluoxetin-macht-langfristig-dick