Ihr Ratgeber zu Lebensmittelallergien

Unser Lebensmittelallergie-Ratgeber liefert Ihnen hilfreiche Informationen rund um die Krankheit. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit Ihre Fragen einfach & schnell in einem Online-Arztgespräch per Video zu klären. Bei Bedarf erhalten Sie dabei das passende Rezept oder eine Krankschreibung direkt aufs Handy. Ganz ohne Terminprobleme oder langem Warten.

So einfach funktioniert es:

  • 01 Created with Sketch. Registrieren & Wunschtermin wählen
  • 02 Created with Sketch. Persönliche Beratung per Videogespräch
  • 03 Created with Sketch. E-Rezept einlösen oder AU digital an den Arbeitgeber senden​

Häufige Fragen

Als gesetzlich Versicherter werden die Kosten für den Online-Arztbesuch, wie in der Praxis vor Ort, von Montag bis Samstag zwischen 7:00 – 19:00 Uhr von Ihrer Krankenkasse übernommen. Da wir aktuell nur Privatrezepte ausstellen dürfen, müssen Sie lediglich die Kosten für Ihr Medikament selbst tragen. Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit auf eigene Rechnung einen Arzt sprechen. Eine Kostenübersicht dazu finden Sie hier.

Als Privatversicherter erhalten Sie wie gewohnt eine Rechnung, welche Sie bei Ihrer Versicherung einreichen können.

Bei Bedarf können Ihnen unsere Ärzte Privatrezepte, sowie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese sind rechtsgültig und werden von Arbeitgebern und Apotheken anerkannt. Bitte beachten Sie, dass eine private AU nicht zur Beantragung von Krankentagegeld gültig ist und Sie bei einem Privatrezept die Kosten für das verschriebene Medikament selbst tragen müssen.

Nachdem der Arzt das digitale Rezept für Sie ausgestellt hat, können Sie es direkt in der App einlösen. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie Ihr Medikament bei einer Partner-Apotheke vor Ort abholen wollen oder ob Sie sich das Medikament kostenlos und bequem nach Hause liefern lassen. Das Medikament zahlen Sie entweder vor Ort oder auf Rechnung der Versandapotheke.

Im Schnitt können Sie bei uns innerhalb von 2 Stunden einen Arzt sprechen. Je nach Auslastung und Tageszeit kann dieser Wert etwas variieren.

Zunächst übermitteln Sie Ihr Anliegen via Online-Formular oder in der App an unsere medizinischen Assistenten. Diese nehmen Ihre Anfrage auf und vermitteln Sie an den richtigen Arzt weiter. Zum vereinbarten Termin müssen Sie dann die App öffnen und der Online-Sprechstunde beitreten. Die Verbindung mit dem Arzt wird sofort hergestellt, sobald dieser ebenfalls der Online-Sprechstunde beigetreten ist. Im Gespräch nimmt sich der Arzt für Ihr Anliegen so lange Zeit bis alle wichtigen Fragen geklärt sind und stellt Ihnen im Anschluss alle wichtigen Dokumente in der App aus.

Icon_62_Lexicon Created with Sketch.

Ratgeber zur Lebensmittelallergie

Informationen rund um die Entstehung, Symptome und Behandlung einer Lebensmittelallergie

Viele verschiedene Nahrungsmittel können eine Lebensmittelallergie auslösen. Die Bandbreite der allergischen Reaktionen ist groß und reicht von Hautausschlag und Juckreiz bis hin zu Durchfall und Erstickungsanfällen.

Kurzfassung

  • Eine Lebensmittelallergie stellt eine überschießende Reaktion des Immunsystems auf einen in Nahrungsmitteln enthaltenen Eiweißstoff dar.
  • Die Diagnose einer Nahrungsmittelallergie erfolgt vor allem durch Blut- oder Hauttests.
  • Patienten mit einer Lebensmittelallergie müssen konsequent alle Nahrungsmittel meiden, die allergene Stoffe enthalten.

Welche Ursachen hat eine Lebensmittelallergie?

Bei dieser Erkrankung zeigt das menschliche Immunsystem eine Überreaktion auf die Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln. Diese Überempfindlichkeit richtet sich gegen bestimmte Proteine (Eiweiße) in Lebensmitteln. Für Nicht-Allergiker sind diese Stoffe harmlos.

Das Immunsystem bildet als Reaktion auf diese Eiweiße beim ersten Kontakt körpereigene Abwehrproteine (Antikörper). Dieser Prozess wird als Sensibilisierung bezeichnet. Bei einer erneuten Aufnahme der Nahrungsmittelweiße kommt es zur Ausschüttung von Botenstoffen, insbesondere von Histamin. Diese lösen allergische Reaktionen aus, die innerhalb einer Zeitspanne von wenigen Minuten bis zu zwei Stunden auftreten.

Lebensmittelallergien durch T-Zellen

Darüber hinaus können auch T-Immunzellen (Abwehrzellen) allergische Symptome bewirken. Dabei zeigt sich eine längere Reaktionszeit, die bis zu mehreren Tagen betragen kann. Diese Form der Lebensmittelallergie ist wesentlich seltener.

Gegen welche Lebensmittel treten Allergien am häufigsten auf?

Grundsätzlich besitzt jeder in der Nahrung enthaltene Eiweißstoff das Potenzial, eine allergische Reaktion auszulösen. Besonders häufig sind Lebensmittelallergien gegen diese Nahrungsmittel:

  • Hühnereier
  • Kuhmilch
  • Fische
  • Schalentiere
  • Nüsse
  • Soja
  • Weizen

Welche Symptome treten bei einer Lebensmittelallergie auf?

Die überschießende Antwort des Immunsystems kann sich in unterschiedlichen Körperregionen zeigen. Sehr oft treten allergische Reaktionen im Mund beziehungsweise Rachen auf. Diese oralen Allergiesymptome umfassen:

  • Anschwellen der Lippen
  • Juckreiz im Mund oder Rachen
  • Pelziges Gefühl auf der Zunge


Eine Lebensmittelallergie betrifft bei einigen Personen den Verdauungstrakt. Dann kommt es zu Erbrechen, Übelkeit oder Durchfall.

Sind die Atemwege betroffen, sind Husten oder Schwierigkeiten beim Atmen die Folge.

Die Haut kann bei einer Nahrungsmittelallergie ebenfalls Symptome zeigen. Sie treten in diesen Formen auf:

Lebensmittelallergien können durch einen starken Abfall des Blutdrucks oder einen Kreislaufstillstand einen lebensbedrohlichen Verlauf nehmen.

Symptome bei Allergien durch T-Zellen

Verursacht das Verhalten von T-Immunzellen die Lebensmittelallergie, leidet der Betroffene unter Ekzemen (Hautentzündungen). Sie treten erst ein oder zwei Tage nach dem Kontakt mit dem allergieauslösenden Protein auf.

Wie diagnostizieren Ärzte eine Lebensmittelallergie?

In der Anamnese befragt der behandelnde Arzt den Patienten zu seiner gesundheitlichen Vorgeschichte, insbesondere dem Auftreten von Nahrungsmittelallergien. Dies liefert in der Regel erste Hinweise auf mögliche Auslöser.

Oft raten Mediziner dazu, ein Ernährungstagebuch zu führen. Darin notieren Betroffene neben den verzehrten Lebensmitteln das Auftreten allergischer Reaktionen.

Zur weiteren Abklärung einer möglichen Nahrungsmittelallergie führt der Arzt Haut- und Bluttests durch. Bei den Bluttests erfolgt eine Messung eventuell vorhandener Antikörper. Hauttests finden oft in Form eines Prick-Tests statt. Dabei provoziert der Arzt eine allergische Reaktion, indem er mit einer Lanzette zunächst in das Lebensmittel und dann in die Haut des Patienten sticht.

Bei schweren Fällen erfolgt die Diagnose auch mit einer oralen Provokation (Hervorrufen der allergischen Reaktion durch gezielte Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel). Dies setzt regelmäßig eine Ausschlussdiät sowie eine Durchführung in einer Klinik voraus.

Diagnose bei Allergien durch T-Zellen

Darüber hinaus verwenden Mediziner bei einer vermuteten Lebensmittelallergie durch T-Zellen häufig einen Patch-Test. Sie bringen Auszüge aus potenziell allergieauslösenden Nahrungsmitteln mithilfe eines Pflasters auf dem Rücken des Patienten an.

Wie lassen sich Lebensmittelallergien behandeln?

Die Therapie einer Nahrungsmittelallergie besteht im Verzicht auf die allergieauslösenden Lebensmittel. Dies gestaltet sich vor allem beim Verzehr von industriell produzierten Nahrungsmitteln aufgrund der großen Vielzahl der verarbeiteten Stoffe als schwierig.

Allergiker müssen beim Essen in Kantinen, Restaurants, aber auch bei privaten Einladungen besonders vorsichtig sein. Schon sehr geringe Mengen der allergenen Proteine können bei vielen Betroffenen starke Reaktionen hervorrufen.

Patienten mit schweren Lebensmittelallergien wird geraten, stets ein Notfallset bei sich zu tragen. Es verhindert bei allergischen Ereignissen lebensbedrohliche Komplikationen und enthält die folgenden Medikamente:

  • Antihistaminikum in Tablettenform zur Neutralisierung des Botenstoffs Histamin
  • Adrenalinspritze zur Verhinderung von Kreislaufversagen
  • Kortison als Zäpfchen oder Tropfen, um Schwellungen und Hautreaktionen zu bekämpfen
  • Spray für die Erweiterung der Bronchien, um Atemwegsbeschwerden zu lindern

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einer Lebensmittelallergie und einer Lebensmittelunverträglichkeit?

Im Gegensatz zu anderen Lebensmittelunverträglichkeiten beruht eine Lebensmittelallergie nicht auf dem Fehlen von Enzymen, einer Autoimmunerkrankung oder einer Intoleranz gegen Zusatzstoffe. Dies ist beispielsweise bei einer Intoleranz gegen Laktose (Milchzucker) oder einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) der Fall.

Wie häufig treten Lebensmittelallergien in Deutschland auf?

Diese Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Stoffen in der Nahrung ist weit verbreitet. Hierzulande sind zwischen zwei und drei Prozent aller Erwachsenen und zwischen vier und sechs Prozent der Kinder davon betroffen.

Was ist eine pollenassoziierte Lebensmittelallergie?

Diese Lebensmittelallergie tritt bei Personen mit einer Pollenallergie auf. Sie reagieren allergisch auf Eiweiße in Nahrungsmitteln, die den in Pollen enthaltenen ähneln. Für dieses Verhalten des Immunsystems ist die Bezeichnung Kreuzreaktion üblich.

Quellen

  • https://www.apotheken-umschau.de/Nahrungsmittelallergie
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/61991/Nahrungsmittelallergie-bei-Erwachsenen-ueber-oder-unterschaetzt
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/47571/Nahrungsmittelallergie-und-unvertraeglichkeit-Bewaehrte-statt-nicht-evaluierte-Diagnostik
  • https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/70432/Darmbakterien-beeinflussen-Lebensmittelallergien
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Benötigen Sie ärztlichen Rat zu Lebensmittelallergie?

Unsere Fachärzte sind rund um die Uhr für Sie da. Bequem von zu Hause per Video oder Telefon

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept & AU per App
Icon_Facharzt_07_Hausarzt Created with Sketch.
Erfahrene Fachärzte

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Inklusive Zufriedenheits-Garantie oder Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bezahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.