Chlorid-Laborwert – Normalwerte, Ursachen & Folgen

In wenigen Klicks Laborwert mit Online-Arzt klären

Sie haben offene Fragen zu Ihrem Laborwert? Sprechen Sie jetzt per Video oder Telefon einen Facharzt online. Ganz ohne Warten & Stress.

Ratgeber zum Chlorid-Laborwert

Chlorid zu hoch? Finden Sie heraus, was es damit auf sich hat!

Chlorid ist ein Anion – ein negativ geladenes Ion –, das im Körper in Verbindung mit Kalium oder Natrium vorkommt. Natriumchlorid (Kochsalz) ist ein wichtiger Faktor für die Erhaltung der Zellstabilität.

Kurzfassung

  • Chlorid ist ein Anion, das Elektrolyten wie Natrium und Kalium transportiert.
  • Für den Flüssigkeitshaushalt und die Übermittlung von Zell-Signalen ist Chlorid unverzichtbar.
  • Zu hohe Werte können auf eine Nierenerkrankung hinweisen.

Wozu benötigt der Körper Chlorid?

Chlorid ist für den Wasser- und Säure-Basen-Haushalt des Körpers von besonderer Bedeutung. In Kochsalz gebunden kommt es außerhalb und innerhalb der Zellen und in den Knochen vor. Besonders hoch ist der Chloridspiegel in den Zellen der Magenschleimhaut und in den Schweißdrüsen.

Außerdem dient es als Träger von Elektrolyten wie Kalium und Natrium und trägt durch deren Verteilung zur Spannung der Zellwände bei. Diese Spannung fluktuiert (schwankt) durch den Transport der Elektrolyten in die und aus der Zelle und ermöglicht so die Übermittlung von Signalen zwischen den Körperzellen.

Welche Chlorid-Werte sind normal?

Der Chlorid-Laborwert sollte

  • zwischen einer Untergrenze von 97 Millimol pro Liter Blut und
  • einer Obergrenze von 108 mmol/l liegen.

Ist das Chlorid zu niedrig, ist dies oft eine Folge der Einnahme harntreibender Medikamente oder anhaltenden Erbrechens und des Verlusts von Magensäure. Zu hohe Werte deuten in vielen Fällen auf eine Nierenerkrankung hin.

Fragen & Antworten

Wann wird eine Messung des Chlorid-Wertes vorgenommen?

Der Laborwert Chlorid wird gemessen, wenn der Verdacht auf Störungen des Wasserhaushalts oder des Säure-Basen-Haushalts vorliegt.

Was ist eine Azidose?

Wenn das Chlorid zu hoch ist, ist das Blut übersäuert, man spricht in diesem Fall von einer Azidose.

Welche weiteren Untersuchungen sind bei zu hohem Chlorid-Wert notwendig?

Der Facharzt wird in diesem Fall weiterführende Untersuchungen vornehmen, um einzugrenzen, ob Diabetes mellitus, eine Erkrankung der Nieren oder eine Autoimmunkrankheit den zu hohen Wert verursacht.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/150371/Kongenitale-Chloriddiarrhoe
  • https://www.lifeline.de/diagnose/laborwerte/chlorid-blutwert-id47628.html
  • https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/chlorid.html
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Ihren Online-Arztbesuch können Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift zahlen.

Wie sind Sie versichert?