MCHC-Laborwert – Zu hoch, zu niedrig oder normal?

In wenigen Klicks Laborwert mit Online-Arzt klären

Sie haben offene Fragen zu Ihrem Laborwert? Sprechen Sie jetzt per Video oder Telefon einen Facharzt online. Ganz ohne Warten & Stress.

MCHC-Laborwert-Ratgeber

Haben Sie Ihren MCHC-Laborwert erhalten und sind unsicher, was Ihr Arzt konkret meint? Hier mehr erfahren!

Der MCHC-Wert gibt an, wie hoch die Konzentration von Hämoglobin in den roten Blutkörperchen ist. Zu niedrige Werte sind ein eindeutiges Zeichen für Eisenmangel und Anämie (Blutarmut).

Kurzfassung

  • MCHC steht für Mittlere korpuskuläre Hämoglobin-Konzentration.
  • Der Wert wird aus der Hämoglobinkonzentration im Blut und dem Hämatokrit errechnet.
  • Der Laborwert ist unverzichtbar zur Diagnose einer Blutarmut.

Was bedeutet MCHC?

Die Abkürzung MCHC (Mean Corpuscular Hemoglobin Concentration / Mittlere korpuskuläre Hämoglobin-Konzentration) klingt komplizierter, als sie ist.

  • Mit korpuskulären Blutbestandteilen sind die Blutzellen gemeint.
  • Hämoglobin ist der eisenhaltige rote Blutfarbstoff, der den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) und damit Ihrem Blut seine Farbe verleiht.

Der MCHC-Laborwert sagt aus, wie hoch die Konzentration des Hämoglobins (Gb) in allen roten Blutkörperchen (Erythrozyten) ist. Errechnet wird er aus dem Verhältnis des Hämoglobin-Wertes zum Hämatokrit-Wert. Hämatokrit ist eine Maßeinheit, die die Anzahl der roten Blutkörperchen im Blut angibt.

MCHC ist Teil des kleinen Blutbildes. Der Arzt wird eine Blutuntersuchung anfordern, wenn Sie Symptome wie allgemeine Schwäche und Blässe zeigen, die auf Eisenmangel hinweisen.

Welche Normwerte gelten für MCHC?

Die Normwerte sind für Männer und Frauen gleich und liegen bei 33 – 36 Gramm pro Deziliter Blut (g/dl).

Was bedeutet ein zu niedriger Laborwert?

Ein zu niedriger Laborwert deutet auf eine spezielle Form der Anämie (Blutarmut) aufgrund von Eisen- und Pyridoxinmangel hin. In seltenen Fällen kann auch eine besondere genetisch bedingte Anämie zugrunde liegen, die sogenannte Thalassämie (Mittelmeeranämie). Sie kommt vor allem im östlichen Mittelmeer, in Afrika und im Nahen Osten vor.

Was bedeutet ein zu hoher Laborwert?

Ein zu hoher MCHC-Laborwert muss mit dem MCH-Wert abgeglichen werden. Ist dieser normal, liegt eine Kugelzellenanämie vor. Ist er jedoch ebenfalls erhöht, sind spezielle Autoantikörper im Blut vorhanden, die sogenannten Kälteagglutinine. Diese werden erst bei Temperaturen unter 15 °C aktiv und können diverse Beschwerden verursachen.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Ein einfacher Eisenmangel lässt sich durch eine gesündere Ernährung mit eisenhaltigen Lebensmitteln und bei Bedarf Supplementen beheben. Bei schwerem Eisenmangel verordnet der Arzt Eisenpräparate.

Quellen

  • https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/mittlere-korpusukulaere-haemoglobin-konzentration.html
  • https://www.onkologie-koblenz.de/files/differentialdiagnose_anaemie.pdf
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/77264/Gynaekologie-Eisenmangel-rasch-identifizieren
Icon_07_AesculapianStaff Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Voll Erstattungsfähig

Als Privatversicherter können Sie sich die Kosten für die Behandlung von Ihrer PKV erstatten lassen. Reichen Sie hierzu nach dem Arztgespräch einfach Ihre Rechnung ein.

Als Selbstzahler nutzen

Unsere Ärzte sind 24/7 für Sie da. Ihren Online-Arztbesuch können Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift zahlen.

Wie sind Sie versichert?