Mit e-Rezept einfach & schnell Schmerzmittel erhalten

Sie benötigen ein Schmerzmittel-Rezept und haben keine Lust auf Terminprobleme & langes Warten beim Arzt? Dann fordern Sie Ihr Medikament jetzt einfach online an. Bequem von zu Hause oder unterwegs durch ein Online-Arztgespräch. So haben Sie in kurzer Zeit Ihr Rezept in unserer App und können es in einer Partner-Apotheke in Ihrer Nähe einlösen oder sich das Medikament direkt nach Hause liefern lassen.

So einfach funktioniert es:

Deutschlands führende Telemedizin-Plattform

Icon_26_24-7Created with Sketch.

24 Stunden am Tag

Icon_39_DataProtectionCreated with Sketch.

Diskret und vertraulich

Icon_46_PharmacyCreated with Sketch.

Apotheken vor Ort

Icon_47_DeliveryCreated with Sketch.

Kostenloser Versand

Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Fachärzte aus Deutschland

Icon_51_HappyUser Created with Sketch.

Über 40,000 Patienten

Häufige Fragen

Als gesetzlich Versicherter werden die Kosten für den Online-Arztbesuch, wie in der Praxis vor Ort, von Montag bis Samstag zwischen 7:00 – 19:00 Uhr von Ihrer Krankenkasse übernommen. Da wir aktuell nur Privatrezepte ausstellen dürfen, müssen Sie lediglich die Kosten für Ihr Medikament selbst tragen. Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit auf eigene Rechnung einen Arzt sprechen. Eine Kostenübersicht dazu finden Sie hier.

Als Privatversicherter erhalten Sie wie gewohnt eine Rechnung, welche Sie bei Ihrer Versicherung einreichen können.

Bei Bedarf können Ihnen unsere Ärzte Privatrezepte, sowie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese sind rechtsgültig und werden von Arbeitgebern und Apotheken anerkannt. Bitte beachten Sie, dass eine private AU nicht zur Beantragung von Krankentagegeld gültig ist und Sie bei einem Privatrezept die Kosten für das verschriebene Medikament selbst tragen müssen.

Nachdem der Arzt das digitale Rezept für Sie ausgestellt hat, können Sie es direkt in der App einlösen. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie Ihr Medikament bei einer Partner-Apotheke vor Ort abholen wollen oder ob Sie sich das Medikament kostenlos und bequem nach Hause liefern lassen. Das Medikament zahlen Sie entweder vor Ort oder auf Rechnung der Versandapotheke.

Im Schnitt können Sie bei uns innerhalb von 2 Stunden einen Arzt sprechen. Je nach Auslastung und Tageszeit kann dieser Wert etwas variieren.

Zunächst übermitteln Sie Ihr Anliegen via Online-Formular oder in der App an unsere medizinischen Assistenten. Diese nehmen Ihre Anfrage auf und vermitteln Sie an den richtigen Arzt weiter. Zum vereinbarten Termin müssen Sie dann die App öffnen und der Online-Sprechstunde beitreten. Die Verbindung mit dem Arzt wird sofort hergestellt, sobald dieser ebenfalls der Online-Sprechstunde beigetreten ist. Im Gespräch nimmt sich der Arzt für Ihr Anliegen so lange Zeit bis alle wichtigen Fragen geklärt sind und stellt Ihnen im Anschluss alle wichtigen Dokumente in der App aus.

Unsere Patienten lieben TeleClinic

Dieter Wagner
Google Bewertung
Read More
Eine tolle Idee. (...) Außerdem: wer sitzt schon gerne lange in einem Wartezimmer herum? Die meisten jedenfalls nicht. Ich finde diesen Service hervorragend!
Juia499
iOs Store Bewertung
Read More
Super Hilfe für Mamas! Als Mama ist diese App genial, weil ich super schnell an Kinderärzte rankomme, und dem Arzt bsp Ausschläge oder geschwollenen Füße nach Wespenstiche zeigen kann. (...)
Philipp Kroiss
Play Store Bewertung
Read More
Ich habe mit Teleclinic eine tolle Möglichkeit gefunden mir unkomliziert ein Rezept verschreiben zu lassen. Ich erspare mir lange Wartezeiten bei einem lokalen Arztbesuch. (...)
Marie Wickie
Play Store Bewertung
Read More
Ich finde diese App sehr praktisch. Die Angabe meiner Daten ging sehr unkompliziert und das Ergebnis war top.
Mara Drotziger
Google Bewertung
Read More
Coole Idee. Wird Zeit, dass HealthCare auch mehr digital wird. Ein Schritt in die richtige Richtung.
Nicola Pantelias
Google Bewertung
Read More
Endlich gibt es ein digitales Angebot zum Arztbesuch!! Hier wird der Patient schnell und kundenorientiert bedient und ärztlich gut versorgt. Und das alles ohne Fahrtweg und Ansteckung!! (...)
RandaN1982
iOs Store Bewertung
Read More
Sehr innovativ Ich habe heute die App zum ersten Mal genutzt. Ich war positiv überrascht. Die Handhabung ist sehr easy und intuitiv. (...) So geht Arzt 2019!
seiste10
iOs Store Bewertung
Read More
Nach einiger Skepsis hatte ich mich doch entschieden, die App auszuprobieren. (..) Ich kann die App nur weiterempfehlen!
Sven Trabusch
Google Bewertung
Read More
Sehr gut! Ich war mit dem gesamten Ablauf sehr zufrieden. Auch die Kommunikation mit TeleClinic (...) Ich war wirklich sehr positiv überrascht. Werde den Service bestimmt wieder nutzen.
Previous
Next
Icon_62_Lexicon Created with Sketch.

Schmerzmittel-Ratgeber

Verschiedene Schmerzmittel gegen zahlreiche Beschwerden

Heutzutage erhalten Sie viele Schmerzmittel, die Sie ohne Rezept kaufen können. Bekannte Medikamente wie ASS, Ibuprofen und Paracetamol wirken auf unterschiedliche Weise und bekämpfen verschiedene Beschwerden, wie Kopf- oder Gelenkschmerzen. Vor deren Einnahme sollten Sie sich jedoch über die möglichen Nebenwirkungen informieren.

Kurzfassung

  • Schmerzmittel hemmen die Bildung von Botenstoffen, die für die Übermittlung von Schmerzsignalen ans Gehirn verantwortlich sind.
  • Ibuprofen, Diclofenac und ASS wirken zusätzlich entzündungshemmend.
  • Insbesondere in hoher Dosierung oder bei langer Einnahme können Schmerzmittel schwere Nebenwirkungen auslösen.

Welche Schmerzmittel sind rezeptfrei verfügbar?

Sie bekommen zahlreiche Schmerzmittel (Analgetika) ohne Rezept. Sie basieren auf den folgenden Wirkstoffen, die sich sowohl in Bezug auf ihre chemische Zusammensetzung als auch im Hinblick auf Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen voneinander unterscheiden:

  • Paracetamol
  • Ibuprofen
  • Diclofenac
  • Acetylsalicylsäure (ASS)

Allerdings sind Medikamente mit diesen Inhaltsstoffen nur bis zu einem bestimmten Wirkstoffgehalt frei verkäuflich. Bei starken Schmerzen stellt Ihnen Ihr Arzt ein Schmerzmittel-Rezept mit einer höheren Dosis aus.

Wie wirken Schmerzmittel?

Bei Ibuprofen, Diclofenac und Acetylsalicylsäure handelt es sich um Schmerzmittel aus der Gruppe der NSAR (nicht-stereoidale, also kortisonfreie Anti-Rheumatika). Sie hemmen die Bildung von Cyclooxygenasen. Diese Enzyme bildet der Körper als Reaktion auf Verletzungen oder Entzündungen. Sie fördern die Produktion von Prostaglandinen, die als Gewebshormone das Schmerzempfinden erhöhen, indem sie die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn fördern.

Die Wirkungsweise von Paracetamol ist nicht vollständig wissenschaftlich geklärt. Das Medikament entfaltet seine schmerzlindernde Wirkung direkt im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark). Dort unterbindet es die Herstellung von Cyclooxygenasen. Im Gegensatz zur NSAR-Wirkstoffgruppe bekämpft dieses Schmerzmittel Entzündungen kaum. Sie können durch die Einnahme von Paracetamol jedoch Fieber senken.

Wann nehme ich welche Schmerzmittel?

Aufgrund ihrer unterschiedlichen Wirkungen bekämpfen die verschiedenen Schmerzmittel diese Beschwerden zuverlässig.

  • Diclofenac lindert rheumatische und Gelenkschmerzen sowie Sportverletzungen (Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen).
  • Paracetamol eignet sich für die Behandlung von Kopf- und Regelschmerzen sowie Zahnschmerzen und grippalen Infekten.
  • ASS bewährt sich bei Kopfschmerzen unterschiedlicher Art, vom Spannungskopfschmerz bis hin zu Migräneattacken.

Die Wirkung von Schmerzmitteln fällt individuell unterschiedlich aus. Deswegen ist es in vielen Fällen sinnvoll, verschiedene Wirkstoffe auszuprobieren.

Welche Nebenwirkungen haben Schmerzmittel?

Alle Schmerzmittel können gravierende Nebenwirkungen entfalten. Dazu zählen:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Störungen der Blutgerinnung
  • Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Leberschäden
  • Beeinträchtigung der Nierenfunktion

Außerdem entwickeln einige Patienten eine Schmerzmittelabhängigkeit

Um diese Nebenwirkungen zu verhindern, sollten Sie Schmerzmittel stets nur über einen begrenzten Zeitraum von wenigen Tagen einnehmen.

Fragen und Antworten

Welche Schmerzmittel-Rezepte darf nur ein Arzt ausstellen?

Die folgenden Wirkstoffe sind verschreibungspflichtig:

  • Codein (gehört zur Gruppe der Opiate)
  • Morphin
  • Amitriptylin​​​​​​

Welche Schmerzmittel eignen sich für Kinder?

Schmerzmittel auf der Basis von ASS sind für Kinder nicht empfehlenswert, da sie in seltenen Fällen zu Leber- und Gehirnschäden führen können. Ibuprofen ist dagegen für die Behandlung von Schmerzen und Erkältungen von Kindern ab einem Alter von drei Monaten nach Rücksprache mit dem Arzt geeignet.

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Kindern nur Schmerzmittel nach einer ärztlichen Beratung in der empfohlenen Dosierung verabreichen.

Quellen

  • https://www.apotheken-umschau.de/schmerzmittel
  • https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=1&nid=105743&s=schmerzmittel
  • https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20190903-schmerzmittel-haben-ein-hohes-suchtpotenzial.html
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.

Benötigen Sie ein Rezept für Schmerzmittel?

Fordern Sie jetzt Ihr Medikament einfach online an

Icon_26_24-7Created with Sketch.
24 Stunden am Tag
Icon_70_BirthControlPill Created with Sketch.
Rezept direkt per App
Icon_47_DeliveryCreated with Sketch.
Kostenlose Lieferung