Mit eRezept einfach & schnell Microgynon 30 erhalten

Ihr Microgynon 30-Rezept direkt aufs Handy

Sie benötigen ein Rezept für ein Verhütungsmittel?

Neben dem Besuch in der Praxis vor Ort haben Sie nun die Möglichkeit Ihr Rezept einfach online anzufordern.

Online-Arztgespräch

 In einem kurzen Gespräch per Video oder Telefon können Sie offene Fragen klären und das richtige Medikament auswählen.

Digitales Microgynon 30-Rezept

Im Anschluss erhalten Sie Ihr Rezept direkt aufs Handy und können es bei einer unserer Partnerapotheken einlösen.

Ratgeber zu Microgynon

Antibabypille zur Verhütung und Hilfe bei Zyklusstörungen

Antibabypillen zählen bei richtiger Einnahme zu den sichersten hormonellen Verhütungsmitteln und schützen vor einer ungewollten Schwangerschaft. Es gibt Pillen der ersten, zweiten und dritten Generation sowie einphasige, zweiphasige und dreiphasige orale Kontrazeptiva. Microgynon 30 ist eine einphasige Pille mit zwei Wirkstoffen. Erfahren Sie jetzt mehr über die Inhaltsstoffe, Wirkung und mögliche Nebenwirkungen.

Kurzfassung

  • Microgynon 30 ist eine einphasige Kombinationspille mit den Wirkstoffen Levonorgestrel und Ethinylestradiol.
  • Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 gilt die Antibabypille als sehr sicher. Nach der 21-tägigen Einnahme einer Pille folgt eine siebentägige Pause.
  • Die Pille kann auch bei der Normalisierung von Zyklusstörungen helfen.

Was ist Microgynon 30?

Microgynon 30 ist ein Arzneimittel zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung.

  • Die Pille enthält die Wirkstoffe Ethinylestradiol und Levonorgestrel, daher handelt es sich um eine niedrig dosierte Kombinationspille.
  • Levonorgestrel ist ein synthetisches Gestagen der zweiten Generation.
  • Eine Packung enthält 21 Tabletten.

Mit einem Microgynon 30 Online-Rezept können Sie die Pille bequem (online) kaufen.

Wie wirkt Microgynon 30?

Die beiden Wirkstoffe schützen vor ungewollter Schwangerschaft und können bei der Normalisierung von Zyklusstörungen helfen. Dazu zählen zu seltene oder zu häufige Regelblutungen.

Der Wirkstoff Ethinylestradiol ist mit dem körpereigenen Hormon Estradiol verwandt und gehört zur Gruppe der Östrogene. Bei Levonorgestrel handelt es sich um ein Gestagen, es ähnelt Progesteron.

Durch die Einnahme ist im Körper die Menge an Östrogenen und Gestagenen erhöht. Dem Körper wird dadurch eine Schwangerschaft vorgetäuscht, die Folgen:

  • Der Eisprung wird gehemmt.
  • Die Gebärmutterschleimhaut verdickt sich nicht und das Ei kann sich nicht einnisten.
  • Der Schleim am Gebärmuttereingang wird verdickt, sodass Spermien schlechter eindringen können.

Auf diese Weise schützt Microgynon 30 dreifach vor einer ungewollten Schwangerschaft. Während der Einnahmepause sinkt der Hormonspiegel ab und es kommt zur sogenannten Abbruchblutung.

Wie sicher schützt Microgynon 30 vor einer ungewollten Schwangerschaft?

Der Pearl-Index liegt bei 0,1 bis 0,9. Das bedeutet: Von tausend Frauen, die Microgynon 30 über ein Jahr regelmäßig einnehmen, werden ein bis neun Frauen schwanger.

Welche Nebenwirkungen kann Microgynon 30 haben?

Unter anderem kann die Einnahme von Microgynon 30 folgende Nebenwirkungen zur Folge haben:

Sehr häufig

Häufig

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Magenbeschwerden
  • Nervosität und Depressionen
  • Brustempfindlichkeit
  • Reduzierte Libido
  • Gewichtsveränderungen

Gelegentlich

  • Hautausschlag
  • Änderung der Blutfettwerte
  • Blutdruckanstieg
  • Bauchkrämpfe
  • Haarausfall
  • Körperbehaarungszunahme

Selten

  • Kontaktlinsenprobleme
  • Veränderungen der Blutzuckerwerte
  • Bildung schmerzhafter Knoten in der Haut

Sehr selten

  • Bildung von Krampfadern
  • Gallensteine
  • Leberkrebs
  • Störung des Abbaus von Hämoglobin

Wichtig: Bei Frauen im Alter von über 35 Jahren ist besondere Vorsicht geboten und Rücksprache mit dem Arzt empfohlen.

Fragen und Antworten

Wann beginne ich mit der Einnahme von Microgynon 30?

Mit dem Microgynon 30 Online-Rezept können Sie sich die Pille nach Hause schicken lassen. Am besten wird mit der Einnahme am ersten Tag der Periode begonnen, dann ist ein sofortiger Empfängnisschutz gegeben.

Wie erfolgt die Einnahme von Microgynon 30?

  • Sie nehmen über 21 Tage hinweg täglich eine der monophasischen Pillen ein.
  • Anschließend folgt eine siebentägige Pause.
  • Im Laufe dieser sieben Tage dauernden Pause kommt es zur Abbruchblutung, während derer Sie weiterhin vor einer Schwangerschaft geschützt sind.

Was tun, wenn ich die Einnahme der Pille vergessen habe?

Wurde die Pille weniger als zwölf Stunden vergessen, nehmen Sie sie umgehend ein und die nachfolgenden Tabletten zur gewohnten Zeit. Die empfängnisverhütende Wirkung bleibt erhalten.

Bei einer Überschreitung von mehr als zwölf Stunden ist die schützende Wirkung möglicherweise nicht mehr gewährleistet. Die Einnahme sollte so schnell wie möglich nachgeholt und zusätzlich mit Kondom verhütet werden. Wurde die Einnahme mehrfach vergessen, sollten Sie Ihren Frauenarzt konsultieren.

Quellen

  • https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/MICROGYNON-21-ueberzogene-Tabletten-1550955.html
  • https://www.jenapharm.de/frauengesundheit/pille
  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/29060/Pilleneinnahme-und-Zeitverschiebung