Ihr Ratgeber zur Videosprechstunde

In unserem Videosprechstunde-Ratgeber finden Sie hilfreiche Informationen rund um das Thema. Darüber Hinaus haben Sie auch die Möglichkeit sich in wenigen Minuten von einem Facharzt per Video beraten zu lassen.
Icon_62_Lexicon Created with Sketch.

Videosprechstunde

Lernen Sie die Vorteile der Videosprechstunde beim Arzt kennen und profitieren Sie von schneller ärztlicher Beratung.

Die Videosprechstunde gehört bereits seit einigen Jahren zu den Angeboten im Bereich der Telemedizin. Sie verbessert die Qualität und Zugänglichkeit der medizinischen Versorgung. Wie läuft die Videosprechstunde online ab? Und was können Ärzte und Patienten tun, damit diese Form des Arztgesprächs den gewünschten Erfolg hat? Informieren Sie sich hier über die Videosprechstunde und die Vorgehensweise bei der TeleClinic.

Kurzfassung

  • Patienten bleiben lange Anfahrten und Wartezeiten beim digitalen Arztbesuch erspart. Medizinische Hilfe ist rund um die Uhr möglich – auch an Feiertagen und nachts.
  • Die Videosprechstunde ist bei verschiedenen Erkrankungen vom grippalen Infekt über Übelkeit bis hin zu Hautproblemen ein wertvolles Hilfsmittel. Bei Pandemien wie COVID-19 wird die Ansteckungsgefahr so minimiert.
  • Der Arzt kann Krankschreibungen, Rezepte und Überweisungen ganz bequem per Videosprechstunde ausstellen und diese via App direkt auf das Smartphone schicken.

Wann und für wen ist die Videosprechstunde sinnvoll?

Die Coronakrise macht den Wert eines Arztgesprächs per Video online besonders deutlich, doch die Konsultation aus der Distanz hat viele weitere Vorteile. Meist ist eine eingehende körperliche Untersuchung gar nicht notwendig. Hinzu kommt, dass Patienten – insbesondere in ländlichen Regionen –  lange Anfahrtswege auf sich nehmen müssen, bettlägerig sind oder schnellen ärztlichen Rat am Wochenende benötigen. Für diese und weitere Fälle ist ein digitales Arztgespräch eine unkomplizierte Lösung.

Die Vorteile der Videosprechstunde auf einen Blick:

  • 24-Stunden-Service an sieben Tagen die Woche erreichbar – auch an Feiertagen
  • Beratung durch erfahrene Fachärzten aus Deutschland ist ortsungebunden – zum Beispiel für ärztlichen Rat auf Reisen
  • Rezept und Krankschreibung schnell und diskret per App erhältlich
  • Zeitersparnis für Arzt und Patient
  • Entlastung für Arztpraxen für schwere Fälle

Wie läuft die Videosprechstunde online ab?

So einfach läuft die Sprechstunde bei der TeleClinic ab:

  1. Der Patient registriert sich über die Website, füllt den medizinischen Fragebogen aus und erteilt seine Einwilligung zur Videosprechstunde.
  2. Es wird ein Termin vereinbart. Für das Arztgespräch selbst muss der Patient die TeleClinic-App downloaden.
  3. Zur angegebenen Zeit treffen sich Arzt und Patient online, das Arztgespräch läuft vergleichbar dem aus dem Praxisalltag bekannten Vorgehen ab.
  4. Nach dem Ende der Konsultation beenden beide Teilnehmer die Verbindung.
  5. Eine Überweisung zum Facharzt, eine Krankschreibung, Arztbrief oder ein Rezept wird dem Patienten bei Bedarf per E-Mail oder direkt per App zugestellt.
  6. Der Arzt muss das Gespräch und mögliche weitere Maßnahmen dokumentieren.

Der Ablauf bei kleineren Arztpraxen 

Ärzte oder Psychotherapeuten mit eigenen Praxen können Termine für die Sprechstunde online selbst vergeben oder alternativ die Terminvergabe eines zertifizierten Systemanbieters nutzen. Da es hier verschiedene Anbieter auf dem Markt gibt, müssen Patienten sich meist mehrere Konten für die Videosprechstunde bei verschiedenen Ärzten anlegen.

Der Patient erhält dann entweder eine Zeitangabe oder eine PIN für den Zugang zur Videosprechstunde per E-Mail sowie Informationen zur Software oder Website für das Videogespräch. 

Gibt es für Videodienstanbieter bestimmte Qualitätsnachweise?

Für eine Videosprechstunde müssen im Allgemeinen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Patient muss einwilligen, eine Videosprechstunde zu nutzen. Bei der TeleClinic geschieht dies automatisch bei der Registrierung.
  • Ebenso wie ein persönliches Arztgespräch muss die Online-Videosprechstunde eine angemessene Privatsphäre bieten. Sie muss vertraulich in abgeschlossenen Räumen stattfinden; eine störungsfreie Kommunikation sollte technologisch gewährleistet sein.
  • Weder Arzt noch Patient dürfen die Videosprechstunde aufzeichnen.
  • Der Klarname des Patienten und/oder seiner Pflegekraft muss für die Mitarbeiter der Praxis oder Klinik erkennbar sein.
  • Werbe-Einblendungen sind nicht gestattet.
  • Der Datenschutz gemäß den Verordnungen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten ist einzuhalten.

Die rechtlichen Vorgaben für Videodienstanbieter – wie sie bei der TeleClinic erfüllt sind – sehen wie folgt aus:

  • Vorliegen einer Zertifizierung und entsprechende Selbstauskunft bei KBV und GKV-Spitzenverband, unter Umständen mit Einreichen der Zertifikate.
  • End-to-End Verschlüsselung der gesamten Übertragung.
  • Zertifikat bezüglich der Informationssicherheit seitens des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, alternativ Zertifikat über technische Sicherheit und Datenschutzzertifikat durch einen akkreditierten Aussteller.
  • Gütesiegel einer unabhängiger Datenschutzaufsichtsbehörde.

Muss ich eine spezielle Software installieren?

Der Online-Arzt kann einen zertifizierten Anbieter für die technischen Rahmenbedingungen nutzen, ist aber dazu nicht verpflichtet. Auch eine besondere Software ist nicht zwingend erforderlich. In der Regel findet das digitale Arztgespräch direkt im Browser statt. 

Bei der TeleClinic wurde zu diesem Zweck eine eigene App für das Smartphone entwickelt, die alle technischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine digitale Sprechstunde erfüllt. Die Online-Arztgespräche erfolgen direkt über die TeleClinic-App.

Welche Ärzte bieten Videosprechstunden an?

Bereits seit dem 1. April 2017 können digitale Sprechstunden online abgehalten und abgerechnet werden, seit 2018 auch mit Patienten, die dem Arzt zuvor nicht bekannt waren. Nicht nur Ärzte, auch Psychotherapeuten können das Hilfsmittel Videosprechstunde nutzen und Gespräche im Rahmen der Einzeltherapie abrechnen.

Zu den Fachärzten zählen:

Kann ich Video-Termine nur bei Ärzten aus meiner Stadt vereinbaren?

Grundsätzlich können Patienten eine Videosprechstunde auch bei Ärzten in Anspruch nehmen, bei denen sie zuvor nicht vorstellig waren und die nicht in ihrer Heimatstadt ansässig sind. 

Dabei ist der Umfang der Leistungen limitiert: Höchstens 20 Prozent pro Quartal dürfen bei den erbrachten Leistungen für Videosprechstunden abgerechnet werden, für die verbleibenden 80 Prozent der ärztlichen oder psychotherapeutischen Betreuung ist ein persönlicher Kontakt erforderlich. Psychotherapeuten dürfen überdies keine Patienten per Videogespräch betreuen, die ihnen nicht bekannt sind. Die technischen und datenrechtlichen Anforderungen an die Beteiligten sind inzwischen deutlich ausgearbeitet.

Arztgespräche über Anbieter wie TeleClinic bieten eine vollwertige Konsultation.

Fragen und Antworten

Darf ein Familienangehöriger bei der Videosprechstunde mit dabei sein?

Ja, ein Familienangehöriger darf bei der digitalen Sprechstunde anwesend sein. Allerdings muss die Person zum Beginn des Gesprächs dem Arzt vorgestellt werden.

Wann sollte ich dennoch zum Arzt gehen?

Bei Symptomen, die nur im Zuge einer körperlichen Untersuchung abgeklärt werden können, und wenn Blutuntersuchungen, EEG oder EKG bzw. bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgen erforderlich sind, stößt die Videosprechstunde an ihre Grenzen.

Wie verbreitet ist die Videosprechstunde?

Bis zur Coronakrise haben verhältnismäßig wenige Patienten von der Möglichkeit der Videosprechstunde Gebrauch gemacht. Infolge von Corona machen das Bundesministerium für Gesundheit und die Kassenärztliche Bundesvereinigung verstärkt auf den Nutzen aufmerksam.

Quellen

  • https://www.aerzteblatt.de/archiv/210381/E-Health-Rueckenwind-fuer-Videosprechstunden
  • https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/110997/Telemedizin-Kraeftiger-Schub-fuer-Videosprechstunden
  • https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/telemedizin#
Icon_03_DoctorMale Created with Sketch.

Dieser TeleClinic-Ratgeber wurde nach höchstem wissenschaftlichen Standard von unseren Medizinredakteuren verfasst. Die Artikel sollen Ihnen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten und können keine ärztliche Diagnose ersetzen. Gerne beraten Sie unsere Fachärzte weiterführend in einem Online-Arztgespräch.

Inhaltsverzeichnis

Willkommen bei TeleClinic

Arztgespräch, Rezept und Krankschreibung in Minuten per App.